Großhandel

Alliance will Niederlassungen schließen Patrick Hollstein, 11.02.2019 10:32 Uhr

Doch natürlich natürlich weiß auch Mähr, dass das Risiko, Kunden zu verlieren, erheblich ist. 30 Prozent Absprungrate beim Wegfall einer Niederlassung, lautet ein ungeschriebenes Gesetz im Pharmagroßhandel. Aus gutem Grund hat sich noch kein Großhändler an die Niederlassungsstruktur gewagt. Selbst der ehemalige Celesio-Chef Markus Pinger konnte von seinen Kollegen noch davon abgebracht werden, im großen Stil Standorte zu schließen. Und auch Ornella Barra, in Pessinas Imperium für den gesamten Handelsbereich zuständig, soll die Angst vor Umsatzverlusten bislang vor drastischen Eingriffen zurückgehalten haben.

Dabei ist Alliance alles andere als in einer komfortablen Situation, wie Mähr selbst vor einem Jahr in einem Brief an die Belegschaft einräumen musste. Nicht nur, dass allgemein im Großhandel seit Jahren die Margen schwach sind und auch Alliance hierzulande allenfalls eine schwarze Null erwirtschaftet, die nur durch den Ertrag der Auslandsbeteiligungen gestützt wird. Seit der Übernahme durch Pessina ist der Frankfurter Großhändler vom dritten auf den fünften Platz abgerutscht. Der Marktanteil liegt derzeit bei rund 13 Prozent, nach mehr als 16 Prozent im Jahr 2010.

So ist es vermutlich kein Zufall, dass die Ankündigungen auf die letzten Arbeitstage von Mähr in Frankfurt fallen. Nach seinem Ausscheiden bei Celesio hatte Pessina den Österreicher zu Alliance geholt, weil sich kaum jemand auch nur annähernd so gut in den europäischen Großhandelsmärkten auskennt. Als es dann in Frankfurt Probleme gab, die auch die rekrutierten ehemaligen Kollegen von Gehe/Celesio nicht lösen konnten, musste Mähr selbst ran. Nach zwei erfolglosen Anläufen will er sich nun endgültig aus dem Tagesgeschäft zurückziehen und zurück in den Aufsichtsrat wechseln. Da ist es nur konsequent, dass er Seifert als seiner designierten Nachfolgerin noch den Weg bereiten will.

Angesichts der schwierigen Mission ist es auch kein Zufall, dass beide nicht müde werden zu betonen, dass es sich nicht um ein Spar-, sondern ein Modernisierungsprogramm handelt. „Das ist keine kostenorientierte Initiative“, sagt Mähr. Die Eingriffe in die Niederlassungsstruktur sei nur einer von mehreren Aspekten. So sollen schon in Kürze digitale Prozesse eingeführt werden, wo heute Papier anfalle. Und in der Folge sollen auch die Strukturen in der Verwaltung umgebaut werden. Vom Mutterkonzern sei für die Investitionen ein Vielfaches dessen freigegeben worden, was normalerweise zur Verfügung stehe, ergänzt Seifert. Dass das globale Sparmanöver erst einmal Geld kosten würde, hatte freilich auch der Mutterkonzern bereits bekannt gemacht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Calcium mit D3 als Direktgranulat»

OTC-Hersteller

Bouvain: Von Sanofi zu Klosterfrau»

Packungsrelaunch

Facelift für Grippostad, Ampel für Neuroderm»
Politik

Schadenersatzprozess

Klage gegen Apothekerkammer: DocMorris muss warten»

„Rahmenvertrag missachtet“

Kammer: DocMorris ist keine Apotheke»

EU-Verordnung

Neue Regeln für bilanzierte Diäten»
Internationales

700 Betriebe machen dicht

Securpharm: Apotheken in Bulgarien streiken»

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»
Pharmazie

Boxed-Warning und Indikationseinschränkung

Erhöhtes Todesrisiko für Febuxostat»

Schönheit zum Trinken

Elasten: Und das Kollagen wirkt doch»

Dosisreduktion

Colchicum: Maximal 6 mg pro Gichtanfall»
Panorama

Kriminaliät

Brutaler Apothekenüberfall: Täter sind 15 und 16 Jahre»

Potsdam

Fluchtgefahr: Apothekenräuber will aus dem Gefängnis»

Barbara-Apotheke in Voerde

29 Monate Baustelle fast vor der Haustür»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Auge um Auge, Zahn um Zahn»

Bis nachts um halb eins in der Rezeptur

PTA krank: Apotheker vor dem Nervenzusammenbruch»

Gallery of Inspiration

Zukunft testen bei VISION.A»
PTA Live

Vorübergehend nicht erreichbar

Netzausfall: Apotheke ohne Telefon und Internet »

PTA-Ausbildung

Kapsel-Premiere: 25 Prozent Abweichung mit Ibu»

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»
Erkältungs-Tipps

Wahrheit oder Lüge

Erkältungsmythen: Was ist dran?»

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»