Albiez: Ein Hoch auf Berlin

, Uhr

In Karlsruhe betreibt Pfizer ein Distributionszentrum, täglich werden rund 250.000 Arzneimittelpackungen verschickt. In Freiburg wird unter anderem Lyrica (Pregabalin) hergestellt. Der Produktionsstandort verfügt über eine moderne Herstellung nach dem Prinzip der kontinuierlichen Fertigung (Continuous Manufacturing Technology, CMT), in die 2017 rund 50 Millionen Euro investiert wurden.

„Wir produzieren dort für den Weltmarkt“, so Albiez. Jährlich werden rund 6 Milliarden Tabletten, Kapseln und Dragees sowie rund 200 Millionen Packungen in mehr als 3000 verschiedenen Aufmachungen gefertigt. Im Breisgau werden auch neue Arzneimittel entwickelt. Der Standort gehört seit 2000 durch den Zusammenschluss mit Warner-Lambert zum Konzern.

Der Konzern wurde von den Cousins, dem Apotheker Karl Pfizer und dem Bäcker Karl Erhart, in Brooklyn gegründet. 1958 zogen sie zurück in die Nähe ihrer Heimatstadt Ludwigsburg. Auf rund 200.000 Quadratmetern entstand die 36. Tochtergesellschaft in Karlsruhe. 1971 Jahre wurde die Firma Mack aus Illertissen übernommen. 1983 nutzt das Unternehmen den Onlinedienst „Bildschirmtext“ für die Kommunikation mit Ärzten. 1996 wurden die vier deutschen Pfizer-Firmen – Mack, Tayler-Kosmetik Howmedika und Pfizer – zusammengeschlossen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»