Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm Cynthia Möthrath, 07.11.2019 14:36 Uhr

Berlin - Immer mehr Menschen leiden unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Eine davon ist die Glutenintoleranz – häufig auch als Zöliakie bezeichnet. Menschen mit Zöliakie vertragen das Klebereiweiß Gluten nicht. Daraus resultieren zahlreiche Einschränkungen in der Ernährung.

Unter Zöliakie versteht man eine chronische Systemerkrankung, die sowohl Merkmale einer Allergie als auch einer Autoimmunerkrankung aufweist. Betroffene leiden unter einer Unverträglichkeit gegenüber Gluten – dem Klebereiweiß, welches in zahlreichen Getreidearten vorkommt: Sowohl in Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste und Hafer ist es enthalten. Bei den meisten Unverträglichkeiten werden kleinere Mengen noch vertragen. Die Glutenintoleranz stellt jedoch eine Ausnahme dar, denn betroffene Menschen vertragen manchmal nicht einmal mehr kleinste Mengen glutenhaltiges Brot oder andere Produkte aus den genannten Getreidesorten.

Die Aufnahme von Gluten führt bei den Betroffenen zu einer chronischen Entzündung der Darmschleimhaut: In der Folge bilden sich die Zotten auf der Schleimhaut zurück, die Oberfläche des Darmes verringert sich und es kann zu Störungen bei der Nährstoffaufnahme kommen. Im Verlauf der Erkrankung entstehen daher häufig Nährstoffdefizite, die wiederrum mit eigenen Beschwerden einhergehen.

Akute Beschwerden der Zöliakie sind hauptsächlich Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen oder Appetitlosigkeit. Oft kommt auch Gewichtsverlust, Abgeschlagenheit und Müdigkeit hinzu. Viele Betroffene entwickeln im Laufe der Erkrankung auch psychische Beschwerden wie Depressionen. Da die Zöliakie sich nicht nur auf den Darm beschränkt, wird sie als Systemerkrankung angesehen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Neues Management bei Promedico»

Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend»

Abmahnwelle

Bodybuilder zerrt Versandapotheken vor Gericht»
Politik

Gesundheitsausschuss

Weg frei für Grippe-Impfungen durch Apotheker»

Feste Preise sichern Vielfalt

Buchpreisbindung: Gut für Leser, gut für Autoren, gut für Läden»

Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand»
Internationales

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»
Pharmazie

Asthma

Fasenra: Jetzt auch im Autoinjektor»

Schmerzentstehung

Forscher entdecken neues Schmerzorgan»

Wadenkrämpfe

Chininsulfat: Eingeschränkt durch Leitlinie?»
Panorama

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»

Rettung in letzter Minute

Einzige Apotheke in Ostenfeld bleibt»

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»
Apothekenpraxis

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»

E-Rezept

DAV-Pilotprojekt: Noventi fühlt sich ausgebootet»

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»
PTA Live

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»