Kriminalität

Wien: Apotheker sperrt Diebe in seiner Offizin ein APOTHEKE ADHOC, 02.03.2019 08:56 Uhr

Berlin - In Wien hat ein Apothekeninhaber besondere Geistesgegenwart bewiesen – und nicht gerade wenig Mut. Er sperrte sich mit zwei Dieben in der Offizin ein, um sie an der Flucht zu hindern. Für einen von ihnen endete der Tag in der Gefängniszelle.

Gegen 14.15 Uhr am Donnerstagnachmittag hatte der Apotheker das auffällige Verhalten zweier Kunden bemerkt: Sie waren offensichtlich dabei, Artikel zu stehlen. Doch mit einiger Voraussicht sprach er die beiden nicht direkt darauf an. Stattdessen verriegelte er die Ausgänge der Offizin elektronisch und sperrte die beiden 27 und 36 Jahre alten Männer mit sich ein.

„Anschließend sprach er die Tatverdächtigen auf den versuchten Diebstahl an, woraufhin die beiden den Mann zur Seite stießen und die Flucht ergreifen wollten“, erklärte ein Sprecher der Wiener Polizei. Doch weit kamen die beiden nicht. Sie mussten mit ihm warten, bis die Polizisten zu der Apotheke im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus kamen.

Von den Beamten auf die Ereignisse angesprochen, versuchte einer der beiden offenbar noch, sich herauszureden. Er habe nicht versucht, etwas zu klauen, sagte der 36-Jährige den Polizisten, wie die Tageszeitung „Kurier“ berichtet. Sein 27-jähriger Komplize hingegen sei sofort geständig gewesen. Bei den beiden fanden die Beamten zudem noch Kosmetikartikel und Rasierklingen, die wohl von einer früheren Diebestour am selben Tag stammten.

Für den jüngeren der beiden Diebe ging die Geschichte doppelt schlecht aus: Gegen ihn lag bereits ein sogenannter Festnahmeauftrag des Bundessamts für Fremdenwesen und Asyl vor. Offenbar hat er keinen gültigen Aufenthaltstitel. Während der 36-jährige auf freiem Fuß blieb, wurde er in ein Polizeianhaltezentrum verbracht.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

OTC-Präparate

Coupon-Schlacht zwischen Kytta und Voltaren»

Kosmetik

Sonnen-Serie: Sebamed wagt sich ins Apothekenregal»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»
Politik

Kassen gehen Minister an

Spahns Gesetz „ohne Vernunft, falsch und gefährlich“»

Europawahl

ABDA: Apotheker haben in Brüssel nicht viel zu melden»

Wechsel im Spahn Ministerium

BMG: Finanzexperte wird Staatssekretär»
Internationales

Herzpatienten gefährdet

Apothekeschließung gefährdet Compliance»

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»
Pharmazie

Sartane

In zwei Jahren: Maximal 0,03 ppm NDMA und NDEA»

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»
Panorama

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»

Fachschaft Uni Bonn

Kittelwäsche und Noweda-Beauftragter»

Grundschul-Exkurs

Pillen wie zu Fontanes Zeiten»
Apothekenpraxis

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»