Schweiz

Impfen: Apotheker allzeit bereit? APOTHEKE ADHOC, 14.11.2018 13:16 Uhr

Berlin - Während in Deutschland nach wie vor kontrovers über das Impfen in Apotheken diskutiert wird, erfreut sich das Modell in der Schweiz steigender Beliebtheit. Nach Angaben des Apothekerverbandes Pharmasuisse haben sich in der aktuellen Grippesaison fast 20.000 Kunden für eine Grippeimpfung in der Apotheke entschieden. Und man will mehr. Nun sorgt der Verband allerdings mit dem Werbeslogan „Jetzt impfen ohne Voranmeldung“ für Verärgerung bei einigen Apothekern.

Anlässlich des nationalen Grippeimpftages, der in diesem Jahr erstmals in Arztpraxen und Apotheken gleichzeitig durchgeführt wird, hat der Apothekerverband eine Pressemitteilung herausgegeben. Darin wirbt Pharmasuisse für eine Grippeimpfung in Apotheken. Das zentrale Versprechen: Es gehe ganz spontan und ohne Voranmeldung.

Ein leeres Versprechen? Zumindest einige Winterthurer Apotheker sind jedenfalls verärgert und weisen auf dem Nachrichtenportal nau.ch darauf hin, dass sie Grippeimpfungen ausschließlich mit Terminvereinbarung anbieten würden. Wie das Portal unter Berufung auf die Zeitung Landbote berichtet, trifft dies etwa auf die auf die Filiale von Coop Vitality und die Adler-Apotheke zu. Der Slogan stimme in dieser Pauschalität nicht und sei ein Trugschluss, werden die Apotheker zitiert. In der Winterthurer Bahnhof-Apotheke hingegen könnten Kunden tatsächlich ohne Voranmeldung für die Grippeimpfung vorbeikommen. Bisher habe dies kaum zu Problemen geführt.

Zwar hat Lorenz Schmid, Präsident des Apothekerverbands des Kanton Zürichs und Leiter der TopPharm Apotheke am Paradeplatz, ebenfalls keine Probleme mit dem Werbeversprechen von Pharmasuisse. Dennoch räumte er in dem Bericht ein, dass es kaum möglich sei, dass durchgehend ein entsprechend ausgebildeter Apotheker anwesend sei. Damit die Impfung deshalb nicht verschoben werden muss, würden sich auch manche seiner Kunden im Vorfeld anmelden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»

Krebsmedikamente

Votrient: Apogepha kommt für Novartis»
Politik

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»

Nach Datenpanne

Spahn pocht auf höchsten Datenschutz»

Deutscher Apothekertag

ABDA-Präsident fehlt bei ABDA-Presskonferenz»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »
Panorama

Zwei Tonnen schwerer 

Magnet-Roboter macht Hoffnung gegen Krebs»

Urteil

Erzieher müssen Notfallmedikamente geben»

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»
Apothekenpraxis

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»

NDMA-Skandal

Ranitidin: Rückrufwelle gestartet»

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»