Schweiz 

Apotheker-Werbung: EllaOne im Kinderkino APOTHEKE ADHOC, 23.12.2017 09:50 Uhr

Berlin - In 21 Basler Kinos läuft zurzeit ein Werbespot für die Pille danach – auch vor Kinderfilmen. Das sorgt für reichlich Kritik seitens der Eltern und in der Öffentlichkeit. Verantwortlich für die Aktion sind die beiden Apothekerverbände aus Basel. Dort versteht man die Aufregung nicht. Mit dem Spot wolle man ein möglichst breites Publikum erreichen, weil die Beratung für die Pille danach eine wichtige Kompetenz der Apotheker darstelle.

Man kann sich die Szene sehr gut ausmalen: Im Basler Pathé-Kino läuft ein Kinderfilm. Eltern lehnen sich zurück, Kinder plappern voller Vorfreude. Die obligatorischen Werbespots beginnen. „Gummi geplatzt?“, flimmert auf einmal über die Kino-Leinwand. Da könnte manchen Eltern schon mal das Popcorn im Halse stecken bleiben. Werbung für die „Pille danach“, namentlich EllaOne – direkt vor einem Kinderfilm? Das löst Irritationen aus, nicht nur bei den Erziehungsberechtigten. „Kino-Werbung für die Pille danach? Das geht doch einfach zu weit“, sagte Margrit Kessler, Präsidentin der Stiftung für Patientenschutz dem Nachrichtenportal Nau.ch. „Hier geht es nur um Kommerz. Wo ist da noch die Ethik?“

Auftraggeber dieser Werbung ist der Apothekerverband. Dieser erklärte, die Spots würden in den unterschiedlichsten Filmen und insgesamt 21 Basler Kinos gestreut, um ein möglichst breites Publikum zu erreichen. Die Aktion soll noch bis Ende des Jahres laufen. Den Spot vorzeitig von der Leinwand zu nehmen, ist demnach nicht geplant.

Die Apotheker bestreiten offenbar erst gar nicht, die Pille danach aus wirtschaftlichen Gründen zu bewerben. Um das Notverhütungsmittel danach zu erhalten, ist in der Schweiz ein Beratungsgespräch in der Apotheke Pflicht. Diese Beratung und das Präparat kosten rund 60 Franken. „Die Beratung im Rahmen der Pille danach stellt für die Apotheken eine wichtige Kompetenz dar“, sagte eine Sprecherin des Apothekerverbands dem Nachrichtenportal 20 Minuten. Sobald die Kinowerbung Ende Jahr auslaufe, werde man auf Werbung in den Trams setz

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

USA

Pfizer will Biotech-Geschäft mit Milliarden-Zukauf stärken»

Zuschlag für eRezept

Noventi schnappt sich Gerda»

Verpackungsfehler

Nuxe-Sonnenpflege: Proben müssen zurück»
Politik

Gesetzliche Krankenkassen

Pfeiffer: Stabile Finanzen, aber Ausgabenrisiken»

Apothekerkammer Hessen

Funke: „So nicht, Herr Minister!“»

Brandenburg

1000 Euro-Stipendium für junge Landärzte»
Internationales

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Darzalex: Mögliche HBV-Reaktivierung»

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»
Panorama

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»

Zyto-Skandal

Wegen Insolvenz: Verfahren gegen Pfusch-Apotheker geplatzt»

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht führt schon bei Kindern zu Bluthochdruck»
Apothekenpraxis

Neue Regeln für die Importquote

Malus bei Importen im Blick behalten»

Fragensammlung

Neuer Rahmenvertrag: Wo gibt es Fragezeichen?»

Einzelimport

Aufsicht verbietet Zoely-Import»
PTA Live

Steuererklärung 2018

Last-Minute-Steuertipps für Angestellte»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»