Stiko empfiehlt simultane Covid-Impfung

, Uhr

Berlin - Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat sich für parallele Impfungen gegen Covid-19 und Influenza ausgesprochen. Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) mitteilt, wurde ein entsprechender Entwurf in das Stellungnahmeverfahren gegeben. Außerdem sollen Personen mit einer Immundefizienz eine Auffrischimpfung erhalten.

Laut Stiko können alle Totimpfstoffe simultan mit einer Covid-19-Impfung verabreicht werden, sodass kein zeitlicher Abstand zwischen beiden Impfungen mehr eingehalten werden muss.

„Unter der Voraussetzung, dass eine Indikation zur Impfung sowohl gegen Influenza als auch gegen Covid-19 besteht, ist die gleichzeitige Verabreichung der beiden Impfstoffe möglich“, zitiert die KBV aus dem Entwurf. Die Injektion solle in der Regel an unterschiedlichen Gliedmaßen erfolgen.

Die Stiko weist demnach darauf hin, dass bei einer gleichzeitigen Anwendung häufiger Impfreaktionen auftreten können als bei der getrennten Gabe. Umfangreiche Erfahrungen mit anderen Impfstoffen zeigten jedoch, dass die Immunantwort und das Nebenwirkungsprofil nach gleichzeitiger Verabreichung verschiedener Impfstoffe im Allgemeinen dem bei jeweils alleiniger Anwendung entsprächen.

Bisher galt ein Mindestabstand von 14 Tagen, was laut Stiko vor allem eine Vorsichtsmaßnahme aufgrund der neuartigen mRNA-Technologie sein sollte: Mögliche Nebenwirkungen oder Komplikationen sollten klar zugeordnet werden können und nicht durch mögliche Reaktionen auf gleichzeitig verabreichte andere Impfstoffe überlagert werden.

Zwar lägen noch keine publizierten Ergebnisse zur simultanen Anwendung der in Deutschland zugelassenen Covid-19-Impfstoffe. Mittlerweile gebe es aber umfangreiche Daten zu ihrer Sicherheit und Verträglichkeit. Unveröffentlichte Daten aus dem Vereinigten Königreich zeigten außerdem „keine erhöhte Reaktogenität bei gleichzeitiger Anwendung“.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»