Sonderzulassung für die ersten drei Laientests | APOTHEKE ADHOC
Zweimal China, einmal Siemens

Sonderzulassung für die ersten drei Laientests

, Uhr
Berlin -

Das Warten hat ein Ende. Eine Woche früher als gedacht erhalten die ersten Schnelltests die Sonderzulassung vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Drei In-vitro-Diagnostika dürfen nun an den Endverbraucher abgegeben werden. Darunter auch der Clinitest von Siemens Healthcare.

Eigentlich hatte das BfArM mit Anfang März kalkuliert, nun kann der Verkauf rund eine Woche früher als gedacht starten. Insgesamt erhielten drei Antigen-Schnelltests die Sonderzulassung. Neben dem Clinitest von Siemens Healthcare haben zwei chinesische Tests das „Go“ erhalten. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Produkte:

Clinitest Rapid Covid-19 Self-Test

  • Hersteller: Healgen Scientific LLC, Houston, USA
  • Antragsteller: Siemens Healthcare Diagnostics Products GmbH, Marburg
  • Sensitivität: 97,25 Prozent; Spezifität: 100 Prozent
  • Nasenabstrich aus dem vorderen Bereich

Rapid Sars-CoV-2 Antigen Test Card

  • Hersteller: Xiamen Boson Biotech Co., Ltd, Xiamen, China
  • Antragsteller: Technomed Service GmbH, Graz, Österreich
  • Sensitivität: 96,49 Prozent; Spezifität: 99,03 Prozent
  • Nasenabstrich aus dem vorderen Bereich

Lyher Covid-19 Antigen Schnelltest (Nasal)

  • Hersteller: Hangzhou Laihe Biotech Ltd. Co., Hangzhou, China
  • Antragsteller: Lissner Qi GmbH, Hamburg
  • Sensitivität: 96,16 Prozent; Spezifität: 99,70 Prozent
  • Nasenabstrich aus dem vorderen Bereich
Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante »
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte »
Impfmüdigkeit stellt sich ein
Geringe Nachfrage nach Valneva »
Mehr aus Ressort
Höchstmenge limitiert auf 24 Vials
Comirnaty: Impfstoff für Kinder bestellbar »
Nach Covid häufiger als nach Grippe
Corona: Epilepsie und Krampfanfälle »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Impfmüdigkeit stellt sich ein
Geringe Nachfrage nach Valneva»
Datenschützer kritisiert „Scheuklappenmentalität“
Kelber teilt gegen Gematik und BMG aus»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte»
Impfnachweise in Apotheke ausgestellt
Gefälschte Zertifikate: Drei Jahre Haft für PTA»
Versandapotheken im Rabattfieber
Black Friday: Preisschlacht bei Arzneimitteln»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Kein Kalender: Kundin verklagt Apothekerin»
Keine Lohnsteuer riskieren
Steuertipps für die Weihnachtsfeier»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»