Sachsen-Anhalt

Apotheker stellen Jobs vor

, Uhr
Berlin -

Die Apothekerkammer Sachsen-Anhalt hat zum dritten Mal Pharmaziestudenten und Praktiker zusammengeführt: An der Martin-Luther-Universität in Halle stellten sieben Pharmazeuten ihren Job vor. Die Landesapothekerkammer hatte eine Idee des Fachschaftsrates Pharmazie aufgegriffen und die Apotheker an die Uni geholt. Rund 70 Erstsemestler waren der Einladung der Kammer gefolgt.

Dr. Bernd Rattay, Vizepräsident der Kammer und Referent des Pharmazieinstituts in Halle, stellte zunächst die Kammer und ihre Aufgaben vor und sprach anschließend über den Arbeitsort Universität. Rattay ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klinische Pharmazie und Pharmakotherapie. Auch Dagmar Stein ist in der Lehre tätig: Sie unterrichtet an der berufsbildenden Schule V in Halle Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) und Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte (PKA).

Oberfeldapotheker Hartmut Berge präsentierte die Aufgaben eines Bundeswehrapothekers. Er leitete mehr als sieben Jahre lang die Bundeswehrapotheke in Blankenburg – in einem acht Kilometer langen Stollen. Inzwischen ist er Kompaniechef in Weißenfels. „Apotheker bei der Bundeswehr ist ein abwechslungsreicher und interessanter Beruf“, berichtete Berge. Allerdings setze er Flexibilität voraus, denn Versetzungen und Auslandseinsätze gehörten zum Soldatenberuf.

„So habe ich beispielsweise im Schlamm eine Apotheke in der vom Tsunami zerstörten Provinz Banda Aceh auf der indonesischen Insel Sumatra aufgebaut“, erzählte der Apotheker. Außerdem haben ihn seine Auslandseinsätze insgesamt zwei Jahre lang nach Afghanistan geführt. „Entschädigt werde ich jedoch durch Erlebnisse, Eindrücke und Erfahrungen, die mir kein anderer Beruf bieten kann“, findet Berge.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»