Retaxationen

Rezepturen: Keine Gebrauchsanweisung, kein Geld APOTHEKE ADHOC, 31.05.2018 12:36 Uhr

Berlin - In Apotheken machen sich Entsetzen und Fassungslosigkeit breit. Wie bereits vor einiger Zeit prophezeit, flattern Nullretaxationen über Rezepturarzneimittel ins Haus – weil die Dosierung fehlt. Zwar sollte die Vorgabe seit Langem bekannt sein, dennoch erwischt es einige Kollegen kalt. Auch wenn aus Sicht der Pharmazeuten der Fehler bei den Ärzten liegt, zahlen sie den Malus aus ihrer Tasche. Eine Heilung im Nachhinein ist ausgeschlossen.

Augen auf im Handverkauf: Ist eine Rezeptur zu Lasten der Kasse verordnet, darf die Gebrauchsanweisung nicht fehlen. So sieht es §2 Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) vor. Hat der Arzt versäumt, den Hinweis aufzutragen, darf der Apotheker in Rücksprache mit dem Mediziner korrigieren und mit Datum und Unterschrift abzeichnen. In einigen Fällen kann auch der Kunde helfen, wenn der Arzt die Anwendung mit dem Betroffenen besprochen hat. Dennoch ist die Heilung nur nach Rücksprache zulässig.

Die auf dem Rezept angegebene Gebrauchsanweisung muss jedoch auch plausibel und dem Wirkstoff entsprechend sein. Passen Anwendungsvorschrift und Wirkstoff nicht zusammen, kann laut §12 Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) von einer unklaren Verordnung gesprochen werden. Gleiches gilt analog für das Fehlen der Gebrauchsanweisung. „Enthält eine Verschreibung einen für den Abgebenden erkennbaren Irrtum, ist sie nicht lesbar oder ergeben sich sonstige Bedenken, so darf das Arzneimittel nicht abgegeben werden, bevor die Unklarheit beseitigt ist.“ Es gilt also, mit dem Arzt Rücksprache zu halten.

Wer denkt, eine Verordnung gemäß DAC/NRF sei ausreichend, irrt – auch wenn die Tabellen und Herstellungsvorschriften entsprechende Daten liefern. Denn die AMVV fordert ausdrücklich eine „Gebrauchsanweisung bei Arzneimitteln, die in der Apotheke hergestellt werden sollen“. Kassen nutzen die Gesetzvorgaben und dürfen auf Null retaxieren. Vorreiter war die AOK Sachsen-Anhalt, jetzt ziehen viele Kassen nach. Eine Heilung ist dann nicht mehr möglich. Dass die Gebrauchsanweisung fehlt, sollte ohnehin im Rahmen der Plausibilitätsprüfung nach §7 ApBetrO und der Etikettierung nach §14 ApBetrO auffallen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Coronavirus

Montgomery: CoV-2-Impfstoff frühestens nächstes Jahr»

Experten-Interview im Podcast WIRKSTOFF.A

CoV-2: Dr. Beeh, was sollen wir tun?»

Bis Ende März

Japan schließt alle Schulen»
Markt

Klinikketten

Asklepios will Rhön kaufen»

Kampf ums eRezept

Teleclinic verballhornt DocMorris-Slogan»

Interner 6-Punkte-Plan gegen Corona

Noventi: Meetingverbot, Homeoffice und distanzierte Höflichkeit»
Politik

Coronavirus-Epidemie

Sars-CoV-2: 30 neue Fälle, 1000 Menschen in Heim-Quarantäne»

IKK Südwest

Kasse schaltet Engpass-Kummertelefon»

Coronavirus

Seehofer: Die Lage ist ernst  »
Internationales

Tetravalente Vakzine

FDA: Spezieller Grippeimpfstoff ab 65»

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»
Pharmazie

GSK erweitert Indikation für Dreifachkombi

Trelegy-Ellipta – jetzt auch bei Asthma»

Rote-Hand-Brief

Mepact: Filterlecks bei Rekonstitution»

Zwei neue Fälle in Baden-Württemberg

CoV-2: Erstmals Infektion bei Grippe-Untersuchung festgestellt»
Panorama

Coronavirus

RKI: 53 bestätigte Fälle»

Masern-Impfpflicht

Erzieher mit Impfpass-Check überfordert»

„Wie ein Roboter“

Bonn: Mordversuch auf Psychopharmaka»
Apothekenpraxis

Coronavirus Sars-CoV-2

NHS verlangt Isolierräume in Apotheken»

WHO-Anleitung

Rezeptur für Desinfektionsmittel»

Deutschland im Krisenmodus

Coronavirus: Gerüchte um Apotheken»
PTA Live

Lieferschwierigkeiten

Sab simplex fehlt: Alternativen und Hintergründe»

Rote Augen und ständiges Niesen

Warentest beurteilt Heuschnupfenmittel»

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»
Erkältungs-Tipps

Verwechslung ausgeschlossen?

Allergie oder Erkältung: Ähnliche Beschwerdebilder»

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»
Magen-Darm & Co.

Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen

Salmonellen – Infektion durch Lebensmittel»

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»
Kinderwunsch & Stillzeit

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»