Angriff auf CGM

Ransomware-Attacke: Lauer-Taxe geht vom Netz

, Uhr
Berlin -

CGM Lauer kämpft den zweiten Tag in Folge mit einem Ransomware-Angriff. Der auf Arzt- und Apotheken-EDV spezialisierte IT-Konzern stuft die Sache als „schweren Sicherheitsvorfall“ ein und hat die Lauer-Taxe vorsorglich vom Netz genommen.

Noch können Apotheken und Arztpraxen offenbar ohne Einschränkungen mit der Software von CGM arbeiten. Doch nachdem gestern bereits die Service- und Hotline-Rufnummern abgeschaltet werden mussten, wurde mittlerweile auch die Lauer-Taxe abgeschaltet. „Unsere ersten Untersuchungen zeigen, dass die damit verbundenen Systeme nicht betroffen sind“, schreibt der Konzern. „Diese Untersuchungen dauern jedoch noch an. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, ihnen möglichst bald wieder zur Verfügung stellen.“

Derzeit habe man keine Anzeichen dafür, dass der Angriff Auswirkungen auf Kundensysteme oder Kundendaten habe. „Der Angriff hat die Verfügbarkeit unserer Onlinelösungen und einiger unserer internen Systeme wie E-Mail und Telefondienste beeinträchtigt. Dadurch ist die Verfügbarkeit unserer Dienste und Hotlines zurzeit reduziert, während wir unsere Systeme schrittweise wiederherstellen.“

Weiter heißt es: „Die Verfügbarkeit unserer Kundensysteme und die Integrität der Daten haben für uns weiterhin höchste Priorität. Wir überwachen weiterhin alle Systeme genau und arbeiten mit allen relevanten Behörden zusammen. Wir werden Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Mehr aus Ressort
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen »
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an »
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen»
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an»
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»