Nach Hackerangriff

CGM: Sonderzugang für Lauer-Taxe

, Uhr
Berlin -

Ein Hacker-Angriff kurz vor Weihnachten beschäftigt weiterhin den IT-Konzern Compugroup Medical (CGM). Jetzt ist immerhin eine reduzierte Version der Lauer-Taxe wieder verfügbar, allerdings nur über einen Gastzugang.

Am Montag vor Weihnachten musste CGM den Kund:innen mitteilen, dass es einen Cyber-Angriff gegeben hatte. Aus Sicherheitsgründen wurden Onlinedienste wie die Lauer-Taxe vom Netz genommen. Nach intensiven Prüfungen habe man keine Anzeichen dafür gefunden, dass der Angriff irgendwelche Auswirkungen auf die Lauer-Taxe hatte, teilt der Konzern nun mit.

Wie versprochen, habe man mit Hochdruck daran gearbeitet, die Lauer-Taxe baldmöglich wieder zur Verfügung stellen zu können. „Das Ergebnis ist eine für Sie sichere, funktional reduzierte Version der Lauer-Taxe Online 4.0, die Sie aktuell wieder in die Lage versetzt, weiterarbeiten zu können.“ Individuelle Einstellungen wie Suchmodelle, Listenansichten oder eigene Artikelmerkmale seien noch nicht wieder verfügbar. Auch Downloads wie Anleitungen und Dokumentationen stünden aktuell noch nicht zur Verfügung. „Wir arbeiten intensiv daran, Ihnen zeitnah auch diese Funktionalitäten wieder bereit zu stellen.“

Allerdings können sich Kund:innen derzeit nicht mit ihren persönlichen Daten über das Kundencenter einloggen. Vielmehr stellt der Konzern einen Zugang über eine separate Website bereit.

Die E-Mail- und Telefondienste sind nach wie vor beeinträchtigt. „Die Verfügbarkeit unserer Kundensysteme und die Integrität der Daten haben für uns weiterhin höchste Priorität. Wir überwachen weiterhin alle Systeme genau und arbeiten mit allen relevanten Behörden zusammen. Wir werden Sie über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten“, wiederholt der Konzern seine Standardformulierung.

Auf der Website hatte CGM bereits am 23. Dezember gemeldet, bei der Behebung der Störungen weiter fortgeschritten zu sein. „Die überwiegende Mehrheit unserer Kundensysteme ist in Betrieb. Wir erhöhen weiterhin die Verfügbarkeit unseres Kundensupports. Unsere Backup-Infrastruktur läuft erfolgreich. In den vergangenen Stunden haben wir unsere Systeme weiter stabilisiert. Wir orientieren uns dabei an unserem definierten Reaktionsplan, den wir weiter – auch über die Feiertage – systematisch abarbeiten.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr aus Ressort
BGH entscheidet zu Abfindung
Stada: Aktionäre bekommen Nachschlag

APOTHEKE ADHOC Debatte