Original/Import aus einem Haus

Protaxplus: Die Schwesterfirma-Retax Alexander Müller, 03.07.2018 10:22 Uhr

Berlin - Es gibt bei der Rezeptabrechnung klassische Fallstricke, auf die Apotheker aus schmerzhaft gelernter Achtsamkeit besonders achten. Doch manchmal lassen sich Retaxationen trotzdem nicht vermeiden. Aktuell wurde von Protaxplus ein hauseigener Reimport retaxiert. Die Retaxfirma traut Großhändlern und Ärzten nicht – und manchmal nicht einmal ihren eigenen Augen.

In einem Fall hatte Protaxplus für die BIG direkt ein Rezept über das Biosimilar Remsima (Infliximab, Mundipharma) retaxiert. Die Kasse hatte mit dem Importeur Krugmann einen Rabattvertrag geschlossen. Obwohl der Arzt seine Verordnung über das Original mit einem Aut-idem-Kreuz gekennzeichnet hatte, war die Apotheke daher zum Austausch verpflichtet. Darauf haben sich der Deutsche Apothekerverband (DAV) und der GKV-Spitzenverband im Zuge des Retax-Deals geeinigt. Und diese Retax-Falle ist auch den allermeisten Apothekern wohlbekannt.

Aber in diesem Fall gab es eine zweite Hürde: Das Rabattarzneimittel war nicht verfügbar, weshalb die Apotheke das Präparat wie verordnet abgab. Also das Arzneimittel, das der Arzt namentlich und mit PZN auf dem Rezept vermerkt und einen Austausch ausgeschlossen hatte. Protaxplus retaxierte auf Null – knapp 2500 Euro Schaden.

Das ist in diesem Fall besonders bitter, weil der Importeur Krugmann seinen Sitz nicht zufällig in der Mundipharmastraße in Limburg hat. Die beiden Unternehmen gehören zusammen. Über Krugmann vertreibt Mundipharma neben dem Remsima-Import auch sein Oxycodon/Naloxon-Generikum – offenbar ist die Linie für Rabattverträge gedacht. De facto kam das abgegebene Präparat im Retax-Fall also sogar aus dem richtigen Haus.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Online-Präsenz von Grippemitteln

Dolormin verliert Sichtbarkeit»

Naturkosmetik

Birkenstock-Kosmetik: Apotheke im zweiten Schritt»

Gesundheits-Apps

Apple Watch entdeckt 2000 Herzerkrankungen»
Politik

Westfälisch-lippischer Apothekertag

Spahn: Apothekengesetz kommt im April»

Medi24

Allianz steigt in die Telemedizin ein»

Apotheker beliefert Praxis

Verschenkte Kanülen sind keine Korruption»
Internationales

Erfolg mit E-Rezept

Tschechien: Ministerium will Rx-Versand zulassen»

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»
Pharmazie

Lob für Studien zu Onpattro

G-BA: Beträchtlicher Zusatznutzen für fünf Wirkstoffe»

Aducanumab gegen Alzheimer

Studie abgebrochen: Hoffnungsträger erreicht Ziele nicht»

AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV»
Panorama

WIRKSTOFF.A

Social-Media-Starterkit»

Digitalkonferenz

Apotheke digital: Die Tipps der VISION.A-Speaker»

Gallery of Inspiration

Ein Herz im 3D-Druck»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Erster Test mit KI-Apotheker»

Im Notdienstplan vergessen

Apotheke leistet 40 Jahre keinen Notdienst»

Wie geht das mit den Influencern?

Du sollst keine Liebe kaufen!»
PTA Live

PTA IN LOVE auf der Interpharm

Liebe auf den ersten Blick»

Pharmazie bei den Streitkräften

Bundeswehr kennt keinen PTA-Mangel»

Zahngesundheit

Zahncreme mit „Hallo-Wach-Kick“»
Erkältungs-Tipps

Verwechslungsgefahr

Grippe oder Erkältung?»

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»