Knobi Vital löst Polizeieinsatz aus

, Uhr

Nicht nur verdächtige Pakete von Apotheken, sondern auch verdächtige Pakete in Apotheken können ungewollt großes Aufsehen erregen. So erging es erst im Oktober Mitarbeitern einer Apotheke in Wallhausen im Landkreis Mansfeld-Südharz, nahe Halle an der Saale. Denn ein Mann war mit einem Paket in die Offizin gekommen, hatte es dort deponiert und war dann geflüchtet. Die Mitarbeiter der Apotheke wählten den Notruf, Spezialisten der Polizei untersuchten das Paket daraufhin und fanden: eine Spielzeugwaffe.

Da zunächst unklar war unklar, ob von dem Paket Gefahr ausging, alarmierte die Polizei auch die Feuerwehr. Deshalb wurde der Bereich durch die Einsatzkräfte weiträumig gesperrt und evakuiert. „Zur Identifizierung des Stoffes wurde der Kampfmittelräumdienst alarmiert“, teilte die Freiwillige Feuerwehr Wallhausen-Helme mit. Nach ausgiebiger Untersuchung konnte eine Gefahr ausgeschlossen werden. Insgesamt dauerte der Einsatz zweieinhalb Stunden. Die Apotheke blieb während dieser Zeit vorsorglich gesperrt.

Beamte konnten den 34-Jährigen, der das Paket abgelegt haben soll, unterdessen am frühen Abend aufgreifen. Zunächst sei er vorläufig festgenommen worden, sagt eine Polizeisprecherin. Aufgrund seines Verhaltens brachten sie ihn in eine Psychiatrie. „Es ist Gott sei Dank nichts passiert“, sagt ein angestellter Apotheker. Es habe sich um eine verwirrte Person gehandelt.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»