Baustelle

Haltestelle verdrängt Apothekenparkplatz Torsten Bless, 14.05.2018 12:54 Uhr

Berlin - In seiner Pharmazeutenlaufbahn wurde Simon Forster schon reichlich von Großbaustellen vor der Tür geplagt. Bei jetzt anstehenden Maßnahmen verliert der Sigmaringer Apotheker nicht nur Umsatz, sondern auch eine Zufahrt zu seinem Apothekenparkplatz.

Forster übernahm die Laizer Apotheke 2013. In den letzten beiden Jahren hat die Stadt Sigmaringen damit begonnen, die umliegenden Straßen zu sanieren. Seit dem 30. April muss er sich mit dem zweiten Bauabschnitt direkt vor seiner Tür herumschlagen. Im Vorfeld seien die betroffenen Einzelhändler auf die Stadt zugekommen. „So bekamen wir von der Stadt – im Gegensatz zum Abschnitt davor – zumindest ein bisschen Informationen über die geplanten Maßnahmen“, erzählt Forster. „Ich konnte Anzeigen schalten und Flyer drucken, auf denen aufgezeichnet ist, wie man die Apotheke und die anderen Geschäfte in der Straße erreichen kann.“ Die Bauleitung sei sogar persönlich vorstellig geworden.

Erst aus der Zeitung erfuhr Forster jedoch, dass im Zuge der Bauarbeiten auch die Bushaltestelle verlegt wird, und zwar direkt vor die Einfahrt zum Apothekenparkplatz. „Das Grundstück gehört mir. So ein Parkplatz ist richtig viel wert, denn auf dem Land braucht man das Auto.“ Entsprechend gut sei er auch bei den Kunden angekommen, vor allem, weil man ihn von zwei Straßen aus befahren konnte. „Ich fragte die Verwaltung, warum man mich denn nicht informiert hätte. Man antwortete mir, das sei alles im Gemeinderat besprochen worden, ich hätte ja zu den öffentlichen Sitzungen kommen können“, berichtet Forster. „Aber ich habe nun mal keine Zeit, jede Woche nachzuschauen, was da besprochen worden ist.“

Über einen Anwalt ließ der Apotheker bei der Verwaltung nachhorchen, ob denn bei der Planung alles mit rechten Dingen zugegangen sei. „Die Stadt war wegen der Anfrage sauer, es hat eine Weile gedauert, bis wir die Kuh wieder vom Eis hatten.“ Das Recht hatte die Verwaltung auf ihrer Seite, musste Forster einsehen. „Ich erfuhr erst bei Durchsicht meiner Unterlagen, dass die Zufahrt zum Parkplatz nur für die Unterdorfstraße genehmigt war, nicht aber für die Hauptstraße, in der jetzt gebaut wird.“ Die Bushaltestelle soll behindertengerecht ausgestattet werden. „Die Autos können dann nicht mehr über den Bordstein auf den Parkplatz fahren, ohne schwer beschädigt zu werden. Ich werde die Seite zur Hauptstraße absperren müssen.“ Die Auswirkungen für die Kunden, manche von ihnen Senioren mit Bewegungseinschränkungen, seien noch gar nicht abzusehen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Vakzine gegen Sars-CoV-2

Janssen: USA bestellen 100 Millionen Impfstoff-Dosen»

Influenzasaison 2020/21

Stiko: Impfempfehlungen trotz Corona unverändert»

Gesellschaft für Virologie

Virologen: Corona-Gefahr an Schulen nicht unterschätzen»
Markt

Hüffenhardt: Nichts geht mehr

BGH lässt DocMorris abblitzen»

Bain und Cinven

Finanzinvestoren legen Abfindung für Stada-Minderheitsaktionäre fest»

4,5 Millionen mögliche Impfdosen

Moderna: Impfstoffdeal mit der Schweiz»
Politik

Bernd Rademacher tritt Simacher-Nachfolge an

Neuer Geschäftsführer beim AVWL»

Alternative zum Boni-Verbot

Eine Tour: Botendienst und Boni-Deckel»

Krankenhauszukunftsgesetz

Botendiensthonorar: Dauerhaft, aber nur 2,50 Euro»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Rückruf

Ungewöhnlicher Geschmack bei Minirin»

Rückruf

Kennzeichnungsfehler bei Loceryl»

Sichelzellerkrankungen

Adakveo: Zielgerichtet gegen Schmerzkrisen»
Panorama

Überträger der Leishmaniose

Sandmücke verbreitet sich in Rheinland-Pfalz»

Anstieg der Infektionszahlen

Corona: Ärzteverband warnt vor wachsender Nachlässigkeit»

Schmerzmittel ohne Erlaubnis gespritzt

Bewährung für „falschen Arzt”»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Die erste Tiny-Apotheke Deutschlands»

Kein generelles Vertriebsverbot

Nur Einzelfall: Entwarnung bei Opiumtinktur»

Supermarkt abgemahnt

Es gibt keine Apotheker-Gasse im Edeka»
PTA Live

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»

Sportliche Menschen erkranken seltener

Glaukom: Sehverlust durch Bewegung abwenden»

SARS-CoV-2-Pandemie

Wann gilt das Beschäftigungsverbot für Schwangere in Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»