„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“

Apotheke in sieben Phrasen APOTHEKE ADHOC, 17.12.2018 15:12 Uhr

Berlin - Der Berliner Satire-Autor Lorenz Meyer nimmt für die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ regelmäßig Berufe aufs Korn. Diesmal sind die Apotheker dran. Mit sieben Sätzen definiert er in seinem „Berufs-Phrasomat“ die jeweiligen typischen Eigenschaften. Nett ist das meistens nicht. Aber wahr und lustig!

„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“, gehört zum Standard-Repertoire in der Offizin. Oder der leise Vorwurf, langsam über den HV-Tisch geschoben wie eine Packung nicht vorhandenen Ibuprofens: „Mit einer Apotheke kann man schon lange kein Geld mehr verdienen.“ Als ob die armen Kunden daran schuld wären…

Noch ein Vorwurf, der tief sitzt: „Müssen Sie natürlich wissen, ob Sie dem Internet mehr vertrauen als mir“, sagen die Apotheker und Apothekerinnen laut Meyers Berufs Phrasomat gern. Erkennen Sie sich wieder? Einer geht noch: „Wirklich lieber ein billiges Nachahmerprodukt als das Original?“ Stellen der Mann oder die Frau in Weiß diese Frage, kann man ja wirklich nur umbestellen – Geben Sie mir das Teuerste, bitte! Oder vor Scham im Boden versinken. Wozu wurden Generika eigentlich erfunden?

Glaubt man dem Berliner Satire-Autor, scheinen die Apotheker ein sensibles Völkchen zu sein. Kaum ein Standardsatz ohne leisen Vorwurf! „Wissen Sie, wie lange ich studieren musste?“, sollen sie angeblich gern und häufig fragen. Nur manchmal legen sie Selbstbewusstsein an den Tag. Zum Beispiel, wenn sie die Phrase in die Offizin werfen: „Die inhabergeführte Apotheke ist der Garant des Gesundheitswesen!“ Versöhnliches hört der Kunde laut Phrasomat bestenfalls zum Abschied. Dann sagen die Apotheker gern: „Hier noch etwas Lektüre und ein Traubenzucker.“ Die Apotheken Umschau sorgt für Frieden und ein Lächeln.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Spezial-Champignons

Warentest: Vitamin-D-Pilze sinnvoll – für einige»

Markenrechtsverletzung

EuGH: Öko-Test vs. Dr. Liebe»

Plattformen

Urteil: Apotheker dürfen über Amazon verkaufen»
Politik

Apothekerin dreht Kurzvideos

Persönlichkeit? Nur vor Ort!»

Plan B2

Schmidts Videobotschaft»

Nach Kritik von Ärzten

Spahn zu Änderungen am TSVG bereit»
Internationales

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»

Schneemassen in Österreich

Apothekendach geräumt: Team atmet auf»
Pharmazie

AMK-Meldung

Amoxibeta muss zurück»

Deoxycholsäure

Nekroserisiko bei Kybella»

HIV-1-Infektionen

Delstrigo/Pifeltro: Doravirin im Faktencheck»
Panorama

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»

Immer weniger Kunden

Apothekerin schließt – und wechselt zur Konkurrenz»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

ABDA bereitet sich auf harten Bonxit vor»

Hirsch-Apotheke in Xanten wird umgebaut

Der Rowa als Mini-Jobber»

Rx-Boni-Verbot

SPD: Nicht die ABDA entscheidet»
PTA Live

Konkurrenzkampf im Team

Wenn der Kollege zum Feind wird»

PTA Lehrakademie Köln

Tafel statt HV – Dozentin an der PTA Schule»

Faktencheck

Off-Label-Use: Was ist zu beachten?»
Erkältungs-Tipps

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»

Nasenschleimhaut

Winter: Stress für die Nase»