Import/Original

Wann das Aut-idem-Kreuz ignoriert werden muss Nadine Tröbitscher, 09.01.2018 14:34 Uhr

Einen Austausch verhindern kann nur der Arzt. Dazu muss eine ausdrückliche Arzneimittelverordnung vorliegen – genauer Produktname und/oder die Pharmazentralnummer. Entscheidend ist außerdem ein zusätzlicher Vermerk des Mediziners: „aus medizinisch-therapeutischen Gründen kein Austausch“.

Ist ein Austausch mit pharmazeutischen Bedenken verbunden, kann die Apotheke unter Verwendung der Sonder-PZN und dem Faktor 6 das verordnete Präparat abgeben. Auf der Verordnung ist zusätzlich ein entsprechender Vermerk mit Datum und Unterschrift vorzunehmen.

Für Apotheker kann ein Verstoß gegen die Vorgabe schmerzhaft sein und sie teuer zu stehen kommen. Helfen kann den Apotheken auch die Software: In der Regel öffnen sich entsprechende Fenster, wenn nicht gesetzeskonform beliefert wird. Leider werden im Stress die Warnungen oft weggeklickt. Eine Apotheke in Brandenburg musste erst vor Kurzem Lehrgeld zahlen: Der mit Aut-idem-Kreuz verordnete Import wurde beliefert, rabattiert war jedoch das Original. Die KKH nutze ihr Retax-Recht und kürzte auf Null, der Einspruch wurde abgelehnt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Vernetzte Versorgung

Sanofi und Abbott bauen Insulin-Cloud»

Dekorative Kosmetik

Rote Lippen mit Dr. Theiss»

Apobank-Analyse

Apothekengründungen: Frauen holen auf»
Politik

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

Aus für gelbe Scheine

Regierung will digitale Krankmeldung»

BMG

Nationales Gesundheitsportal ab 2021»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»

Rückrufe

Temozolomid zum Ersten, GinoRing zum Zweiten»

Analgetika in der Schwangerschaft

Neue Studie: Doch ADHS durch Paracetamol?»
Panorama

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»

LG Gießen

Ärztin wegen Abrechnungsbetruges vor Gericht»

Vox-Gründershow

Apotheker angelt sich einen Löwen»
Apothekenpraxis

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»

Kostenerstattung

Spahn verschont die Homöopathie»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»