Arzneimittelsicherheit

Medikationsplan: Theorie und Praxis Nadine Tröbitscher, 01.12.2016 13:40 Uhr

Berlin - Der Medikationsplan soll Apothekern und Ärzten die Beratung beziehungsweise Verordnung erleichtern und die Sicherheit erhöhen. Das funktioniert aber nur, wenn er stets gepflegt und auf dem neuesten Stand gehalten wird. Eine Studie von Apothekern aus Westfalen-Lippe zeigt, dass die Pläne oft lückenhaft sind und dass kein Abgleich stattfindet. Unter die Lupe wurden etwa 500 Datenblätter genommen. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal „Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen“ veröffentlicht.

Die aktuelle Medikation der Patienten wurde mit der vorhandenen Medikationsliste verglichen. Die Querschnittstudie ergab: „Keine der 399 Medikationslisten enthielt für alle Arzneimittel Informationen in den einzelnen Kategorien der bundeseinheitlichen Vorgabe.“ Lediglich in etwa 30 Prozent der Fälle wurde das verwendete Fertigarzneimittel namentlich angegeben. In fast jedem vierten Fall stimmten das angegebene und das tatsächliche Fertigarzneimittel nicht überein.

Wirkstoff und Name des Arzneimittels wurden häufig vertauscht. Auf jedem dritten Medikationsplan fehlte die Dosierung. Auf acht von zehn Plänen gab es keine Angabe zur Arzneiform, auf neun von zehn Datenblättern fehlten die Indikation und die Einnahmehinweise für die verordneten Arzneimittel. Die Pläne waren im Durchschnitt 4,5 Monate alt mit einer Spanne von null bis zwölf Monaten.

Ein Medikationsplan in diesem Zustand kann den Autoren zufolge seinen Zweck der Patientensicherheit nicht erfüllen. Die Arzneimittelsicherheit könne ebenfalls nicht gestärkt werden. Es bedürfe einer intensiven und stetigen Zusammenarbeit zwischen Arzt und Apotheke, um die Anforderungen umzusetzen. Der Patient sollte in die Pflege des Mediaktionsplans miteinbezogen werden. Eine Aktualisierung sollte spätestens alle drei Monate erfolgen, im Idealfall bei jeder Änderung. Geht man nach der Studie, wird dem Medikationsplan in der Praxis wenig Beachtung geschenkt und sein Potential kaum genutzt.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Erste Erfahrungen aus der Praxis

Covid-19: Neue Remdesivir-Daten liegen vor»

Zweifel an Impfstoff

Corona-Antikörper: Keine dauerhafte Immunität möglich?»

Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464»
Markt

Natürlich und biologisch

Nuxe launcht Bio-Serie»

Anti-Age-Pflege

Falten ade dank 3D-Technologie»

Bundesverwaltungsgericht

Kein Rx-Bonus in deutschen Apotheken – noch nicht»
Politik

Bundestagswahl 2021

Hennrich: Söder oder Spahn als Kanzlerkandidat»

Einigung zu Botendienstpauschale

250 Euro: Ab September wird ausgezahlt»

Registrierkassengesetz

TSE-Module: Länder erlassen Fristverlängerung»
Internationales

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»

Österreich

Wirkstoffverordnung: Hersteller gegen Gesundheitsminister»

Gesundheitsausschuss stimmt für Festpreise

Schweiz: Apotheker sollen nur noch das Billigste abgeben»
Pharmazie

Nitrosaminverunreinigungen

EMA: Leitlinien zur Vermeidung von Nitrosaminen»

THC-Extrakt wird DAB-konform

Tilray stellt auf MCT um»

Rückruf

Braun: Auffälliger Geruch bei NaCl»
Panorama

Frischer Wind in Adlershof

Junger Apotheker übernimmt Bienfaits Apotheke»

Nachtdienstgedanken

Wer schön sein will, muss leiden?»

Achtsamkeit, Ernährung und Kritik

Die MenoBitch: Apothekerin startet Podcast»
Apothekenpraxis

Lunchtreff mit Jörg Wieczorek (BAH)

JETZT LIVE: „Droht die Rezession in den Apotheken?»

Verwaiste Freiwahl, Flaute am HV

Rezessionsangst in der Apotheke»

Benzoesäure, Kaliumsorbat & Co.

Konservierungsmittel in der Pädiatrie»
PTA Live

Zwei Betroffene erzählen ihre Geschichte

PTA und chronisch krank»

Mehreinwaage nicht vergessen

Ringversuch: Hydrocortison-Kapseln»

PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein»
Erkältungs-Tipps

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»

Maßnahmen zur Vorbeugung und Behandlung

Infekte in der warmen Jahreszeit»
Magen-Darm & Co.

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Schubweises Leiden»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Bildergalerie

Schwangerschaftsmythen: Fakt oder Falsch?»

Bluthochdruck, Diabetes & Co.

Chronische Erkrankungen in der Schwangerschaft»

Engmaschige Vorsorgemöglichkeiten

Risikoschwangerschaft: Von Fruchtwasseruntersuchung und iGeL»
Medizinisches Cannabis

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»

Cannabispreisverordnung

Tilray: „Auch wir haben auf die Änderungen reagiert“»
HAUTsache gesund und schön

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»

Neue Kosmetikkonzepte

Hygiene in die Pflegeroutine integrieren»

Sommerzeit = Sonnenbrandzeit

Sonnenschutz: Mindestens LSF 30»