Dronabinol, Methadon & Co: Darauf muss geachtet werden

, Uhr

Berlin - Enthält eine Rezeptur Betäubungsmittel, so sind einige zusätzliche Punkte bei der Herstellung zu beachten. Zusätzlich zu den üblichen Anforderungen muss auch noch das Betäubungsmittelrecht berücksichtigt werden: Neben der Lagerung unter Verschluss ist auch eine genaue Dokumentation der Ausgangsstoffe vorgeschrieben.

Rezepturen mit Ausgangsstoffen, die der BtM-Pflicht unterliegen, sollten generell ohne Unterbrechung hergestellt werden. Die Einwaage erfolgt optimaler Weise im Vier-Augen-Prinzip. Primärpackmittel sollten möglichst einen kindersicheren Verschluss aufweisen.

Ausgangsstoffe

Die Ausgangsstoffe dürfen nicht frei zugänglich gelagert werden. Die Standgefäße sind zusammen mit anderen Betäubungsmitteln unter Verschluss aufzubewahren. Gleiches gilt dann auch für die hergestellte Rezeptur – bis zur Abholung durch den Kunden wird diese im Tresor aufbewahrt.

Substanz-Beispiele:

  • Cannabis: Abfüllung von Cannabisblüten
  • Dronbinol: ölige Tropfen, ethanolische Lösung, Kapseln
  • Tetrahydrocannabinol (THC): Cannabisextrakte
  • Methadon: Substitutionstherapie
  • Amphetaminsulfat: Saft und Kapseln
  • Morphin: Morphin-Lösung zur intrathekalen Injektion

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur »
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept »
Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»