Lieferengpässe

BfArM überwacht nur 90 Wirkstoffe APOTHEKE ADHOC, 29.06.2018 12:55 Uhr

Berlin - Lieferengpässe gehören zum Apothekenalltag. Pharmazeutisches Personal und Ärzte werden von den Defekten meist kalt erwischt, denn eine Meldepflicht gibt es nicht und nur wenige Wirkstoffe werden überwacht.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) stuft Arzneistoffe in verschiedene Kategorien ein. Eine Gruppe sind die versorgungsrelevanten Wirkstoffe beziehungsweise jene, die mit einem akut erhöhten Versorgungsrisiko eingestuft werden. Die Behörde erarbeitet auf Basis der Empfehlung medizinischer Fachgesellschaften und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine entsprechende Wirkstoffliste. Diese wird regelmäßig beim Jour Fixe angepasst.

Ob ein Arzneistoff versorgungsrelevant ist, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab. Die Grundlage bildet die Verschreibungspflicht. Außerdem muss der Wirkstoff für die Gesamtbevölkerung relevant sein und darf somit nicht als Orphan drug eingestuft sein. Die aktuelle Liste der versorgungsrelevanten Arzneistoffe beinhaltet mehrere Hundert Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen.

Gelistet sind unter anderem: Abacavir als Monopräparat und in Kombination mit Lamivudin, Acetylsalicylsäure zur intravenösen Anwendung, Aciclovir, Alendronsäure, Allopurinol, diverse Antibiotika wie Amoxicillin und Metronidazol. Gestrichen wurden Dimenhydrinat und Pankreatin. Versorgungsrelevant sind außerdem Insuline, Simvastatin, Maraviroc, Mometason, Pantoprazol, Permetrin, Steinkohlenteerlösung, Verpamil, Warfarin und Schmerzmittel wie Metamizol und Ibuprofen. Bei letzteren handelt es sich um Wirkstoffe, die in der Vergangenheit durch Lieferengpässe auffielen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Leserumfrage

Umschau: Der Titel ist nicht entscheidend»

Sildenafil in „Sultan’s Paste“

Warnung und Rückruf: Keine Reaktion bei Amazon und Ebay»

Großhandelsvergütung

Tümper zu Bundesratsbeschluss: „Längst überfällig“»
Politik

Bundesratsbeschluss zum Rx-VV

Bühler: „Ohrfeige an die Standesvertretung“»

Immunonkologie

Ersatzkassen wollen CAR-T in Kliniken herstellen lassen»

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»
Internationales

Pilotprojekt mit Google

Walgreens liefert Arzneimittel mit Drohnen»

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»
Pharmazie

Angeborene Herzfehler

Abbott: Herz-Devices für Säuglinge»

Rückruf

Chargen-Mischung bei Evista»

Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid: Besser als Januvia & Co.»
Panorama

Zugspitz-Apotheke Grainau

Gegen den Trend: Endlich Inhaberin!»

Nachtdienstgedanken

„Sie kriegen uns schon kaputt!“»

Wiesn-Apotheke

Oktoberfest soll Geschäft in Gang bringen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO

Apotheker umgeht WhatsApp-Verbot»

VOASG

Bundesrat beschließt Rx-Versandverbot»

Pikrinsäure-Fund

50 Feuwehrleute evakuieren Apotheke»
PTA Live

Apothekenkonzerte

Musik schenkt Kraft nach bewegten Monaten»

LABOR-Debatte

Maßnahmen zur Teambildung: Was machen Sie?»

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»