Repetitorium Antazida

Magaldrat: Zitrussäfte erhöhen Aluminiumresorption APOTHEKE ADHOC, 13.08.2018 13:34 Uhr

Berlin - Wer gelegentlich unter Sodbrennen leidet, kann durch die Anwendung von Antazida Linderung erfahren. Doch die säurebindenden Arzneimittel bieten zahlreiche Interaktionspotenziale – sowohl mit Nahrungs- als auch Arzneimitteln.

Fall: Ein Kund leidet gelegentlich unter Sodbrennen und verlangt daher nach einem Antazidum. Gute Erfahrungen habe er mit Magaldrat gemacht. Außerdem verlangt er ein Eisenpräparat und hat sich in der Freiwahl bereits Vitamin C-haltige Brausetabletten ausgesucht, da diese die Aufnahme von Eisen verbessern.

Analyse: Die Kombination Magaldrat, Eisen und Vitamin C birgt mehrere Interaktionen. Zum einen erhöht die in den Brausetabletten enthaltene Citronensäure die Resorption der Aluminiumsalze aus dem Schichtgitter des Antazidums. Zum anderen kann das Arzneimittel aufgrund einer pH-Verschiebung die Eisenresorption mindern.

Magaldrat besteht aus Aluminium- und Magnesiumhydroxiden. Das Schichtgitterantazidum besitzt säureneutralisierende Eigenschaften und vermag den pH-Wert des Magens zwischen 3 und 5 zu halten. In der besonderen Gitterstruktur sind die Salze zunächst fest gebunden. Im sauren Milieu des Magens löst sich die Struktur langsam auf. So werden eine verlängerte Wirkung erreicht und ein konstanter pH- Bereich im Magen gewährleistet. Die Wirkung ist auf die Bindung von Protonen durch die Hyroxidionen der Zwischengitterschicht zurückzuführen. Außerdem bindet Magaldrat Pepsin, Gallensäuren und Lysolecithin. Im Handel sind sowohl Kautabletten auch auch Magengele.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Medizintechnik

Hartmann: Gewinnwarnung für 2020»

Exportverbot

Pentobarbital: Anklage gegen MSD-Manager»

Digitalisierung

Ohne Großhändler und Verlage: Froeses Vision vom eRezept»
Politik

Reha-Klinikkette warnt vor Plänen

Kritik an Spahn: „Es wird zu Todesfällen kommen“»

aposcope

Die SPD ist den Apothekern egal»

AKNS-Digitalkonferenz

Thea Dorn warnt vor Datenwut der Kassen»
Internationales

Lohnhersteller

Rentschler: Pleite in Österreich»

Streit um Apothekerpreise

Ramschpreis für EllaOne: Apotheken unter Beschuss»

Alexa macht jetzt Medikationsmanagement

Amazon kooperiert mit Omnicell und Apothekenkette»
Pharmazie

BfArM gibt Entwarnung

NDMA in Metformin: EU-Arzneimittel nicht betroffen»

Infektionskrankheiten

Erneut Affenpocken-Infektion in England»

Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung»
Panorama

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Infektionskrankheiten

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen»

Auktionsplattformen

„Potenzpillen-Testpaket“ auf Ebay»
Apothekenpraxis

Modellprojekt in Halle

Spahn testet vor Ort: Lebenszyklus eines ungültigen eRezepts»

Podcast WIRKSTOFF.A

Der Apotheker mit der Spritze»

ApoRetrO

„Wir sind die Regel-Apotheker!“»
PTA Live

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»

Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem»

Spendenaktion

Metalheads and Pets: PTA engagiert sich fürs Tierheim»
Erkältungs-Tipps

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»

Erkältungs-Tipps

Anatomische Erkältungsreise – Lunge und Bronchien»

Lästige Begleiterscheinung

Schnarchen durch Erkältung»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»