Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt Cynthia Möthrath, 19.02.2019 13:30 Uhr

Berlin - Mit einer Kita-Gruppe zieht ordentlich Trubel in die Apotheke. Viele Inhaber scheuen den Besuch eines lokalen Kindergartens aber nicht. Auch wenn die Aktionstage für Kinder mit aufwendigen Vorbereitungen verbunden sind, werden sie von Apotheken für eine verbesserte Kundenbindung genutzt. Dadurch wollen sie sich von der Masse abheben.

Vor allem zu Ostern und Weihnachten bieten viele Apotheken Bastelaktionen für ihre kleinsten Kunden an: Ob Tannenbaumschmücken, Eier suchen oder Malvorlagen ausmalen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Insbesondere für Mutter-Kind-Apotheken können solche Aktionen sinnvoll sein, um den Bekanntheitsgrad zu steigern und die Spezialisierung hervorzuheben.

Die Kinder sind meist mit viel Neugier und Aufregung bei der Sache: neben Bastelaktionen können auch Apothekenbesuche mit Laborführungen und der Herstellung von kleineren Rezepturen geplant werden. Vor allem Kitas und Kindergärten nutzen solche Tage gerne, um den Kindern etwas Abwechslung zu bieten. Im Labor können Schokozäpfchen, Badesalze, Lippenbalsame oder Tees hergestellt werden. Für die Teilnahme an solchen Aktionen bereiten viele Apotheken ein Zertifikat oder eine Urkunde vor, die sich die Kinder im Anschluss aufhängen können. Dies sorgt dafür, dass der „Praktikumstag“ und die Apotheke auch nach der Durchführung in Erinnerung bleiben.

Werden solche Aktionen nicht am Wochenende durchgeführt, müssen sie gut vorbereitet werden, damit man sich genug Zeit für die kleinen Gäste nehmen kann, aber auch der normale Apothekenbetrieb reibungslos weiterläuft. Je nach Größe der Gruppe sollten für den Tag zusätzliche Helfer einspannt werden. Außerdem kann es sinnvoll sein, einen Mitarbeiter für die Planung und Umsetzung der Aktion festzulegen, der alles notwendige in die Wege leitet und auch Ansprechpartner für die Einrichtungen oder Eltern ist.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»

„Ambitioniert, aber erreichbar“

So plant die Sanacorp bis 2023»

Telemedizin

Doctolib bringt eigenes eRezept»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Grüne: Spahn will EuGH austricksen»

Regierungsumbildung

Spahn: Erst Apothekengesetz, dann Bundeswehr?»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Sichelzellkrankheiten

Beschleunigte Zulassung für Crizanlizumab»

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»
Panorama

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»

Alternativmedizin

Drei Tote: Bewährungsstrafe für Heilpraktiker»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»

Kommentar

Apothekengesetz: Die Zitterpartie beginnt»

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»