Aktionstag

Jungen entdecken Pharmazie Julia Pradel, 30.04.2016 09:22 Uhr

Berlin - Jungen für Mädchen- und Mädchen für Jungs-Berufe zu interessieren – das ist das Ziel des Boys‘ beziehungsweise Girls‘Days. Am Donnerstag luden auch Apotheken, PTA-Schulen und Pharmaunternehmen Schüler ein, um ihnen die unterschiedlichen und meist weiblich geprägten Berufe der Branche näherzubringen.

In der Bären-Apotheke in Tübingen erklärte Heike Riek fünf Jungen aus der sechsten bis achten Klasse die Berufsbilder in der Apotheke. Im zweiten, praktischen Teil durften die Jugendlichen einen Tee und eine Handcreme anfertigen – passend zum Muttertag am 8. Mai. Das Highlight des Besuchs sei aber der Kommissionierer gewesen, berichtet Riek. Die Jungen hätten dann auch selbst Ware ein- und auslagern dürfen. Die Bären-Apotheke beteiligte sich bereits zum zweiten Mal am Boys‘Day.

Ein wahres Urgestein ist dagegen die Bahnhof-Apotheke in Eberbach: Inhaber Frank Knecht ist von Anfang an dabei und hat schon zum fünften Mal Jungen eingeladen. Sieben Schüler aus Eberbach und Umgebung besuchten die Apotheke. Bei einem Rundgang durch die Räume wurde ihnen gezeigt, dass eine Apotheke weit mehr als eine Medikamentenabgabestelle ist.

Anschließend wurden bereitgestellte Grundsubstanzen anhand von Herstellungsanweisungen zu Tees, Cremes und Zuckerplätzchen verarbeitet. Dabei musste darauf geachtet werden, dass alles dokumentiert und richtig beschriftet wird. Danach wurden die Preise kalkuliert und die Produkte verkauft. Am Ende musste es etwas schneller gehen, da die Schüler auf einem Plakat damit geworben hatten, ihre selbst hergestellten Produkte ab 11 Uhr zu verkaufen. Der Gewinn wurde zum Teil in Bonbons für die Klassenkameraden umgesetzt, der Rest wurde an die Apotheken-Patenkinder aus Afrika und Pakistan gespendet.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nahrungsergänzungsmittel

Neues Management bei Promedico»

Konsumgüterkonzerne

Ex-Bayer-Chef verlässt Unilever überraschend»

Abmahnwelle

Bodybuilder zerrt Versandapotheken vor Gericht»
Politik

Gesundheitsausschuss

Weg frei für Grippe-Impfungen durch Apotheker»

Feste Preise sichern Vielfalt

Buchpreisbindung: Gut für Leser, gut für Autoren, gut für Läden»

Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand»
Internationales

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»
Pharmazie

Asthma

Fasenra: Jetzt auch im Autoinjektor»

Schmerzentstehung

Forscher entdecken neues Schmerzorgan»

Wadenkrämpfe

Chininsulfat: Eingeschränkt durch Leitlinie?»
Panorama

Hal Allergy

Mysteriös: Faxe verschwinden im Nirwana»

Rettung in letzter Minute

Einzige Apotheke in Ostenfeld bleibt»

DHL-Erpresser

Apotheken-Bombe: Ermittlungen sollen eingestellt werden»
Apothekenpraxis

Wangerooge

Apothekerin kauft Geld bei der Eisdiele»

E-Rezept

DAV-Pilotprojekt: Noventi fühlt sich ausgebootet»

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»
PTA Live

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»