Mundhygiene

Fünf Tipps gegen schlechten Atem APOTHEKE ADHOC, 06.12.2019 15:10 Uhr

Berlin - Schlechter Atem kann ein großes Problem darstellen: Für die Mitmenschen ist der Mundgeruch oft störend, doch oft kennen Betroffene ihr Problem gar nicht. Nach einem Essen mit zu viel Knoblauch weiß jeder, was am nächsten Morgen droht. Doch was hilft gegen den unangenehmen Geschmack im Mund und die Blicke der Kollegen? Hier kommen fünf Tipps gegen schlechten Atem. Die Tipps in der Übersicht stehen als Download im LABOR zur Verfügung.

Tipp eins: Ursachenforschung betreiben

Schätzungsweise leidet jeder Vierte täglich unter Mundgeruch, etwa 6 Prozent sind sogar dauerhaft betroffen. Meist entstehen die Gerüche durch die Zersetzung von Nahrung im Mund- und Rachenbereich, manchmal kann auch der Magen schuld sein. Dabei sind Gerüche aus dem Magen schwerer zu beeinflussen als solche aus dem Mund. Neben Mund und Magen können auch die Nasennebenhöhlen eine Ursache sein: Chronische Entzündungen können aufgrund der Bakterien einen schlechten Geruch in Nase und Rachen erzeugen.

Tipp zwei: Zungenschaber und Zahnseide

Oberste Priorität beim Auftreten von Mundgeruch ist eine gute Mundhygiene: Regelmäßiges, ausreichend langes Zähneputzen und der Gebrauch von Zahnseide gehören dabei zum Pflichtprogramm. Menschen, die oft Fleisch essen, leiden häufiger unter Mundgeruch als Vegetarier – häufig allein aus dem Grund, weil sich Fleischreste hartnäckiger zwischen den Zähnen halten und deren Zersetzung durch Bakterien stärker riecht.

Wenn diese Maßnahmen keine ausreichende Wirkung erzielen, kann auch eine Zungenreinigung Abhilfe schaffen: Denn auf dem Zungenrücken bilden verschiedene Bakterien einen Biofilm, der zum schlechten Atem beiträgt. Neben speziellen Zungenschabern kann auch die Zahnbürste zur Reinigung verwendet werden. Wichtig ist, dass man das hintere Zungendrittel erwischt, denn dort siedeln sich die meisten Mikroorganismen an.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

China

Lungenkrankheit: Ausmaß größer als erwartet»

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»