VISION A. Awards

NIK: Lotse für Betroffene Marion Schneider, 19.04.2018 12:43 Uhr

Berlin - Das Netzwerk Autoimmunerkrankter Menschen (NIK) hat sich auf die Fahnen geschrieben, ein Lotse für Betroffene zu sein. Wo finde ich einen Spezialisten? Wie ernähre ich mich richtig? Wer zeigt mir, wie ich Injektionen setzen kann? Das sind die Fragen, bei denen der Verein Hilfe bietet. Für das Engagement wurde NIK mit dem CSR.VISION Award in Silber geehrt.

Tanja Renner leidet unter der Autoimmunerkrankung Psoriasis Artrithis. Bis ein Arzt ihre Leiden richtig diagnostizierte, dauerte es mehrere Jahre. „Ich bin abends gesund ins Bett gegangen und konnte morgens nicht mehr laufen“, erinnert sie sich. Vor 13 Jahren brachte eine Biologika-Therapie ihr endlich Linderung. Doch als sie schwanger wurde, musste die pharmazeutische Kauffrau ihre Medikamente absetzen und die Realität holte sie wieder ein. „Ich konnte meine Tochter nicht halten, weil ich so geschwollene Gelenke hatte“, sagt Renner.

Das weckte in Renner den Wunsch, auch andere Betroffene zu einer Therapie zu motivieren. Ende 2016 gründete sie mit sechs weiteren Personen das „Netzwerk Autoimmunerkrankter Menschen“, kurz NIK. Ganz bewusst entschieden sich die Vereinsgründer dafür, sich nicht nur einer Autoimmunerkrankung zu widmen. „Die Erkrankungen greifen häufig ineinander über“, erklärt Renner.

Ein Selbsthilfeverein ist NIK nicht, vielmehr sieht man sich als Lotse. „Wir wollen den Betroffenen zeigen, wo die Spezialisten sind“, sagt Renner. Gemeint sind nicht nur Ärzte, sondern auch Menschen, die die Erkrankten im Alltag entlasten können. Die Mitglieder können zweimal jährlich kostenlos einen Nurse-Service in Anspruch nehmen. Die Schwester könne den Patienten zum Beispiel zeigen, wie man Injektionen selbst setzt und damit Therapieabbrüche reduzieren. Außerdem gibt es eine Ernährungsberatung und eine Physiotherapeutin bietet Kurse für die Mitglieder an.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Digitalkonferenz

Freude über VISION.A Awards: Das sind die Gewinner»

VISION.A 2019

Start-up Audition: Virtuelle Realität gegen Parkinson»

VISION.A 2019

Schmidhubers Geschenk an die Menschheit»
Politik

Apothekenreform

DAV: Wasserdicht nachbessern»

VISION.A 2019

Mayer-Schönberger: „Der Durchschnittspatient ist tot“»

Rabattverträge

BPI: Kassen gefährden Patientenwohl»
Internationales

USA

Apothekenkette Shopko ist am Ende»

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»
Pharmazie

Medizinalhanf

Farmako will 50 Tonnen Cannabis importieren»

Risikobewertungsverfahren

EMA prüft 5-FU»

AMK-Meldung

Fenistil: Beipackzettel schlecht lesbar»
Panorama

In Münster haben sie eines ergattert

Apothekerin im Ü-Ei»

Schock in Braunschweig

Vermummter Täter überfällt Apotheke mit Pistole»

Tarifeinigung für Helios-Ärzte

Zweimal 2,5 Prozent mehr Geld»
Apothekenpraxis

Ausländische Apotheker

„Die haben ihre Approbation doch nicht im Lotto gewonnen“»

Fachkräftemangel

Arbeitsamt: Auf Apothekersuche im Ausland»

Ersatzkassen

DAK und KKH: Ausschreibung für 123 Lose»
PTA Live

Ausbildung in Tschechien und Bosnien

Hürden bei der PTA-Anerkennung: Bayerisch und Galenik»

PTA-Schule München

Premiere: Klassenraum wird Sterillabor»

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»
Erkältungs-Tipps

Kleine Pflanzenkunde: Kampferbaum

Wissenswertes über Campher»

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»