Nach Mord an Ehefrau

30 Jahre Haft für Apotheker APOTHEKE ADHOC, 06.12.2018 08:59 Uhr

Berlin - Im Mai dieses Jahres wurde eine Apothekerin mit indischen Wurzeln im englischen Middlesbrough ermordet. Nachdem die Staatsanwaltschaft Klage gegen den tatverdächtigen Ehemann, ebenfalls Apotheker, erhob, wurde der 37-Jährige nun zu 30 Jahren Haft verurteilt. Der junge Mann habe geplant, nach Australien zu ziehen um mit einem anderen Mann ein neues Leben zu beginnen.

Jessica Patel arbeitete in der Apotheke ihres Mannes Mitesh. Das Paar mit indischen Wurzeln betrieb die Roman Road Pharmacy in Middlesbrough. Einwohner des Ortes beschrieben die beiden als freundlich, aber zurückgezogen lebend. Die 34-jährige Pharmazeutin wurde am 14. Mai von ihrem Mann in ihrem Wohnhaus im englischen Middlesbrough ermordet. Nach Ermittlungen der Polizei und Sichtung des Beweismaterials verurteilten die Richter nach einem fast dreiwöchigen Gerichtsverfahren heute den Ehemann.

Wie Lokalmedien berichten, injizierte Mitesh Patel seiner Frau Jessica Insulin, bevor er sie mit einer Tesco-Tasche in ihrem Haus erwürgt hatte. Er inszenierte dann einen Einbruch, um den Anschein zu erwecken, sie sei von einem Fremden getötet worden. Über eine Dating-App habe der Apotheker andere Männer für sexuellen Beziehungen gesucht. Er hätte auch die Absicht gehabt, mit seinem Partner nach Australien zu ziehen. Dabei wollte er von der Lebensversicherung profitieren, die ihm nach dem Tod seiner Frau zustehen würde. Dabei ging es um zwei Millionen Pfund Sterling, wie die Polizei mitteilt.

Es konnte gezeigt werden, dass der Mann im Haus war, als der Mord stattfand. Detektive stellten dem Gericht Filmmaterial zur Verfügung, aus dem hervorging, dass der Täter das Haus nach dem Mord verließ und einen nahe gelegenen Pizza-Laden besuchte. Dann kehrte er nach Hause zurück und rief die Polizei an. Er behauptete, dass ein Einbruch in seinem Haus stattgefunden hatte.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»