Lieferengpässe

Nalador mit verkürzter Laufzeit APOTHEKE ADHOC, 02.08.2019 12:03 Uhr

Berlin - Seit Juni gibt es Lieferschwierigkeiten bei Nalador 500 mg: Nun bringt Jenapharm das Arzneimittel mit einer verkürzten Laufzeit von 18 Monaten in Verkehr, um den Lieferengpass zu überbrücken.

Grund für die Lieferschwierigkeiten sind laut Hersteller Qualitätsprobleme. Durch die Maßnahme soll das Arzneimittel ab dem 29. August wieder verfügbar sein – jedoch mit Einschränkungen: Die Anwendungsgebiete sind auf die Indikation „Behandlung postpartaler atonischer Blutungen“ gebunden. Das Thüringer Landesamt für Verbraucherschutz hat in Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Maßahme genehmigt.

Jenapharm bittet die Indikationseinschränkung zu beachten, da für die zur Überbrückung freigegebene Charge nur begrenzte Stückzahlen zur Verfügung stehen werden. Neue Ware ohne Einschränkungen zu Indikation und Laufzeit wird voraussichtlich im ersten Quartal 2020 wieder verfügbar sein.

Der in Nalador enthaltene Wirkstoff Sulproston wird zur Aborteinleitung, Geburtseinleitung bei intrauterinem Fruchttod, sowie zur Behandlung postpartaler atonischer Blutung verwendet. Sulproston ist ein synthetisches Prostaglandin-E2-Derivat, welches eine Tonussteigerung auf die glatte Muskulatur der Organe, insbesondere der Gebärmutter, bewirkt. Durch die herbeigeführte Kontraktion werden eine schnelle und schonende Ablösung der Plazenta und der gelösten Fruchtanlage bewirkt. Am Gebärmutterhals kommt es zu einer langsamen und schonenden Erweiterung des Gebärmutterkanals.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

TV-Spots für IhreApotheken.de

Zukunftspakt wirbt zur Primetime»

Petite Provence

Aromatherapie aus Nordrhein-Westfalen»

Spark-Übernahme Ende 2019?

Roche hebt Umsatzprognose wieder an»
Politik

Botendienst, Nachtdienst, BtM

Kabinett: Höheres Honorar ab Anfang 2020»

Masernschutzgesetz

Grippeimpfung: Anhörung ohne Apotheker»

Digitale-Versorgung-Gesetz

KBV: Keine App ohne Arzt»
Internationales

WHO-Studie

So locken andere Länder Apotheker aufs Dorf»

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»
Pharmazie

Phytopharmaka

Akuter Husten: Prospan in Leitlinie»

Migränetherapie

FDA: Lasmiditan zur Akutbehandlung»

Hämophilie

Bayer: Kogenate wird durch Kovaltry abgelöst»
Panorama

Ein Jahr nach der Tat

Geiselnahme in Apotheke: Täter bleibt Pflegefall»

Ernährungs-Screening

Warnung: Mangelernährung in Krankenhäusern und Pflegeheimen»

Überfall in Hamburg

Helikopter, Hunde, Sperrung: Apothekenräuber weiter flüchtig»
Apothekenpraxis

PTA-Reform

3 Jahre PTA-Ausbildung: Schulleiter warnt vor Fachkräftemangel»

Arzneimitteldefekte

Apotheker startet Petition gegen Lieferengpässe»

Kriminalität

Rezeptbetrug: Angestellte geständig, Apotheker in U-Haft»
PTA Live

Nach Bundesratsbeschluss

PTA hoffen auf echte Reform»

Rundumblick gefordert

Über die Bedeutung der Psychologie in der Offizin»

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Heilpflanzenporträt

Wermut – Quelle der Bitterkeit»

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »