PTA gibt QMS-Seminare

QMS soll „schaffbar“ sein Alexandra Negt, 09.07.2020 15:03 Uhr

Berlin - Silke Braun-Powalka ist seit 28 Jahren PTA, seit vier Jahren gibt sie Seminare zu den Themen QMS und Datenschutz. Raus aus der Apotheke rein in die Selbstständigkeit – seit 2016 arbeitet Braun-Powalka ausschließlich als Beraterin und Auditorin. Wobei raus aus der Apotheke nicht ganz stimmt, als externe Datenschutzbeauftragte für mehr als 200 Apotheken in ganz Deutschland verbringt sie einen großen Teil ihrer Zeit in der Offizin.

Seit 28 Jahren ist sie PTA, seit 2016 komplett selbstständig. Silke Braun-Powalka hat den Schritt gewagt und gibt seit Jahren erfolgreich Seminare zu den Themen QMS und Datenschutz. „Wie ich zum QMS kam? Vielleicht wie einige PTA – ich war nicht schnell genug aus dem Raum, als die Frage aufkam, wer denn QMB [Qualitätsmanagement Beauftragte, Anm. d. Red.] werden möchte.“ So fing also alles an. Braun-Powalka berichtet, dass es am Anfang zahlreiche Fragezeichen rund um das Thema QMS gab, zunächst konnte auch keiner der Kollegen wirklich helfen, das 2014 verpflichtend eingeführte QM-System war für alle neu. „Dann kauft man sich anfänglich halt ein Buch und versucht durch alles durchzusteigen.“ Nach den ersten Wochen als QMB wusste die PTA genau was ihr Ziel war: „Am meisten hat mich gestört, dass ich bei einer Revision nie sagen konnte, ob das, was der Pharmazierat oder der Auditor sagte auch tatsächlich Vorschrift war. Musste man es so in der Apotheke umsetzen, oder konnte man? Ich wollte die Aussagen wirklich beurteilen können. Deshalb das steigende Interesse.“

Also fing die PTA an sich immer mehr mit der Thematik auseinanderzusetzen. Fast in einem Atemzug mit QMS wird in vielen Apotheken das Thema Datenschutz genannt. Demnach setzte sich Braun-Powalka parallel auch mit diesem apothekenrelevanten Thema auseinander. Nach anfänglichem Interesse folgten viele Fortbildungsveranstaltungen. „Zunächst habe ich nur Fortbildungen zum Thema Qualitätsmanagement besucht, später dann auch welche zum Thema Datenschutz.“ Engagiert und interessiert konnte sie mit der Zeit ein fundiertes Wissen in beiden Bereichen vorweisen.

„Am Anfang lief alles eigenfinanziert neben meiner Tätigkeit in der Apotheke. Hier bin ich dann mit der Zeit immer weiter heruntergegangen mit den Stunden.“ Mit ihrem Chef habe sie immer offen gesprochen. Er wusste relativ schnell was ihr Ziel war – die Selbstständigkeit als Beraterin. Braun-Powalka erhielt von ihrem Vorgesetzten Rückenwind und wurde bei ihrem Vorhaben unterstützt. So wurde aus einer anfänglichen Vollzeitstelle mit den Monaten eine Teilzeitstelle.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Coronavirus

Corona-Zahlen

Spahn: Anstieg „sehr besorgniserregend“»

Nur gezielt auf Covid-19 testen

Labore warnen: An der Kapazitätsgrenze»

Barmer-Studie

Covid-19: Mehr Krankschreibungen bei Jüngeren»
Markt

Logistikdienstleister

Hedgefonds steigt bei Hermes ein»

Apobank-Dividende

„Wir können und wollen, aber wir müssen auch dürfen“»

Frauengesundheit

Wechseljahresbeschwerden: Bayer kauft Kandy»
Politik

Neun Treffen, keine Lösung

BMG äußert sich zu Apothekenfragen»

LAK Hessen

Apothekerin steigt in Geschäftsführung auf»

Feldmeier soll neuer BPI-Chef werden

BPI und Desitin: Zentgraf übergibt an Apotheker»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Hohe Sensitivität und Spezifität

KI soll Darmkrebs diagnostizieren»

Arzneimittelrückrufe

Nitrosamine in Arzneimitteln: Mögliche Ursachen identifiziert»

Rückruf

Minirin: Emra folgt Kohlpharma»
Panorama

Corona-Maßnahmen

Maskenpflicht: Kunde verletzt Polizisten»

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»
Apothekenpraxis

Brief an Spahn und Spahn

Apotheker retaxiert Retax»

Kasse nimmt Apotheke in die Pflicht

Beschaffungskosten: Apotheker muss für Patienten geradestehen»

Änderung im Rahmenvertrag

Lieferengpässe: Keine Mehrkosten für Versicherte»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»