GeloRevoice WM-Tippspiel

PTA Rübchen rockt das Tippspiel

, Uhr
Berlin -

Eine PTA steckt sie alle in die Tasche: Regina Kamml aus der Salzach-Apotheke im bayerischen Laufen führt aktuell das große GeloRevoice-Tippspiel souverän an. Als Tipperin „Rübchen“ ist sie schon seit dem ersten Spieltag an der Spitze. Gegenüber APOTHEKE ADHOC verrät die 24-Jährige, wie sie jetzt weiter vorgehen will und was sie macht, wenn sie tatsächlich gewinnt.

Gestern hat sie das 1:1 zwischen Peru und Australien schon wieder vorhergesehen und die Höchstpunktzahl eingefahren. Auch wenn sie im Abendspiel auf Argentinien gesetzt hatte, konnte sie ihren Platz an der Spitze behaupten. Was ist ihr Tippgeheimnis? Pure Kompetenz oder ein Orakel zu Hause? Rübchen: „Hm, ich glaube das Geheimnis besteht momentan noch aus einem Hauch Anfängerglück. Ich versuche schon, mir die letzten Spiele der Mannschaften anzusehen und dann abzuwägen, wie das Ergebnis sein wird. Aber ob das dann so passt, daran glaub ich noch nicht.“

Jetzt muss die PTA mit der Spitzenreiterposition zurechtkommen. Mit Sicherheitstipps auf den Favoriten will sie sich nicht ins Ziel retten, aber oder nicht ausschließlich Exotentipps absahnen. „Ändern werde ich nichts jetzt durch Platz 1. Es bringt mir auch nicht mehr Punkte, wenn ich jetzt auf Außenseiter setze, die Quote ist ja leider nicht anders.“ Diese PTA hat die Tippspiel-Regeln verinnerlicht.

Wenn Sie sich bis zum Schluss unter den ersten fünf Teilnehmern hält, spendiert ihr der Hersteller Pohl-Boskamp ein Wochenende in Hamburg für zwei Personen mit An- und Abreise, Übernachtung und dem Besuch eines Spiels des FC St. Pauli. Wer darf mit? „Ich würde meinen Freund mitnehmen, mit dem ich meine Tipps abspreche und der fleißig mitfiebert. So einen Kurzurlaub könnten wir gut gebrauchen“, verrät Kamml.

In der Salzach-Apotheke von Beate Frimmel kümmert sich Kamml unter anderem das Verblistern. Aber sie steht auch leidenschaftlich gern im Handverkauf, überprüft auf Wunsch Blutdruck, Blutzucker und Gesamt-Cholesterinwert der Kunden. Und nebenbei kennt sie sich noch super mit Katzen aus und berät zu Tierarzneimitteln.

Heute wird „Rübchen“ bestimmt den Isländern die Daumen drücken, deren Teamgeist ihr besonders gefällt. Und sie freut sich, dass auch die Newcomer bei der WM so engagiert spielen. „Über das Spiel der Deutschen müssen wir nicht sprechen, denke ich…“

Natürlich hofft sie trotzdem auf Deutschland als Weltmeister, „ein bisschen Patriotismus gehört schließlich auch dazu“. Aber die Tippkönigin hat auch noch einen Geheimtipp: Russland. „Die hatten zwar bisher keine schweren Gegner, aber ihr Spiel ist trotzdem super gut.“ Die deutsche Mannschaft wird es mindestens ins Viertelfinale schaffen, ist Rübchen überzeugt. „Ob noch mehr drin ist, werden wir sehen.“ Beim Tippspiel setzt sie jedenfalls darauf: Bei den Bonusfragen hat sie Deutschland als Gruppensieger und Weltmeister getippt und einen von Jogis Jungs als Torschützenkönig.

Ihr persönlich einschneidenstes Fußballerlebnis war bislang aber nicht etwa der WM-Sieg 2014, sondern eine ziemlich frühe Erfahrung im Stadion: „Mit circa acht Jahren ein Besuch bei 1860 München. Die waren zwar schon damals eher schlecht, aber als Kind reißt einen das total mit. Und wenn man dann noch mit den Spielern spricht, ist das schon was Besonderes.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Sockelpauschale und Versorgungsbonus
Kassen wollen Stadtapotheken schröpfen
Mehr aus Ressort
DEET oder Icaridin? Spray oder Creme?
Repellentien: Was wann wem empfehlen?

APOTHEKE ADHOC Debatte