WM: Filialverbund schließt wegen Fußball

, Uhr
Berlin -

Wenn in wenigen Stunden das letzte Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea angepfiffen wird, dann müssen sich viele Fußballfans mit einem schnellen Blick auf den Liveticker begnügen. Es sei denn, sie haben einen Chef wie Christian Hangen. Seine Mitarbeiter können das Spiel live verfolgen. In allen drei Apotheken des fußballbegeisterten Pharmazeuten wird am Mittwochnachmittag vorzeitig der Feierabend eingeläutet.

„Ich habe meine Teams abstimmen lassen, ob sie arbeiten oder lieber das Spiel schauen möchten“, sagt Hangen. Das Ergebnis sei eindeutig gewesen. An zwei Standorten fiel die Entscheidung einstimmig. In der dritten Apotheke habe sich ein Mitarbeiter fürs Arbeiten ausgesprochen, sei jedoch überstimmt worden, lacht der Apotheker.

Und so wird die Sonnen-Apotheke in Niederaula am heutigen Mittwoch auch während der Mittagspause für die Kunden da sein, dafür aber bereits um 15.30 Uhr schließen. Ähnlich wird es in Hangens Schloss-Apotheke in Eschwege gehandhabt. In der Alheimer-Apotheke geht es sogar noch früher in den Feierabend. Bereits um 12.30 Uhr können die Mitarbeiter den Weg nach Hause, zu Freunden oder zum Public Viewing antreten.

Über Facebookposts und Aushänge in den Schaufenstern informierte Hangen die Kunden der Apotheken. Ohnehin geht er davon aus, dass es nicht viele Patienten in die Apotheken verschlagen hätte. „Mittwochnachmittag ist traditionell nicht die frequenzstärkste Zeit, da die meisten Arztpraxen geschlossen sind“, gibt der Apotheker zu bedenken. „Wegen des Fußballspiels erwarte ich noch weniger Kunden. Ich hoffe, wir konnte alle erreichen und vorwarnen.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Großeinsatz am Heidelberger Uni-Campus
Institut für Pharmazie: Gesperrt wegen Amoklauf »
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke »
Mehr aus Ressort
„Kaufmännisch lohnt sich Impfung nicht mehr“
Hinhaltetaktik der Abda: Apothekerin stellt Covid-Impfungen wieder ein »
Geld für PharmDL parkt in Apotheken
20 Cent je Packung: Der unsichtbare Kredit »
Preisverhandlungen laufen
NNF kündigt Rechenzentren »
Weiteres
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
Großeinsatz am Heidelberger Uni-Campus
Institut für Pharmazie: Gesperrt wegen Amoklauf»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
„Kaufmännisch lohnt sich Impfung nicht mehr“
Hinhaltetaktik der Abda: Apothekerin stellt Covid-Impfungen wieder ein»
Geld für PharmDL parkt in Apotheken
20 Cent je Packung: Der unsichtbare Kredit»
Preisverhandlungen laufen
NNF kündigt Rechenzentren»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»