Preise für PTA-Tagebücher | APOTHEKE ADHOC
Nordrhein

Preise für PTA-Tagebücher

, Uhr
Berlin -

Apotheker in Nordrhein haben fünf PTA für ihre Arbeitstagebücher ausgezeichnet. „Die Aufgaben der PTA in den öffentlichen Apotheken werden immer umfangreicher und damit auch immer wichtiger“, sagte Dr. Petra Herrmann, stellvertretende Vorsitzende des PTA-Fördervereins Nordrhein. Besonders Auszubildende der PTA-Schule in Duisburg überzeugten die Jury.

Der PTA-Förderpreis wurde zum zwölften Mal vergeben. PTA können sich mit ihren Arbeitstagebüchern bewerben. Darin müssen die Schüler während des Pflichtpraktikums in der Offizin beispielsweise Arzneimittelprüfungen sowie die Herstellung von Medikamenten beschreiben. Die Hefte werden von der Schule bewertet.

Mit dem Förderpreis werden Exemplare prämiert, die in herausragender Weise gestaltet sind. Der 1. Platz ging an Ivana Etschenberg von der PTA-Lehranstalt in Baesweiler. Dahinter rangieren Jacqueline Thielen und Dennis Feige (beide PTA-Lehranstalt Duisburg), Mona Kuchari Ghazvini (PTA-Lehranstalt Köln) sowie Tamara Degener (PTA-Lehranstalt Duisburg).

Die Gewinner freuten sich über die Auszeichnung. Dabei gehe es nicht speziell um den Preis, sondern darum, dass der Spaß und die Freude bei der Auseinandersetzung und Erstellung des Tagebuches im Apothekenpraktikum ausgedrückt würden, sagt Feige. Das Tagebuch sei eine „tolle Chance, Apothekenpraxis und das Wissenschaftliche der Pharmazie miteinander zu verzahnen“.

Die Preise wurden am vergangenen Freitag in der PTA-Lehranstalt Duisburg am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg verliehen. Insgesamt waren rund 140 Gäste anwesend. Das Engagement von PTA in der Apotheke sei mit Blick auf die Herstellung von Rezepturen oder der Beratung in der Selbstmedikation unverzichtbar, so Herrmann. „Die Gewinnung von qualifiziertem PTA-Nachwuchs bleibt daher eine vorrangige Aufgabe.“

Die sechs PTA-Lehranstalten in Nordrhein wählen aus den Arbeitsbüchern der Abschlussklassen je fünf besondere Exemplare aus. Die 30 Einreichungen werden von einer dreiköpfigen Jury, bestehend aus den Förderverein-Vorstandsmitgliedern Herrmann, Dr. Claudia Vogt und Jutta Vloch gesichtet und bewertet.

Die fünf Topplatzierten haben der Jury zufolge Arbeitsbücher gestaltet, die von besonderer Individualität und Fachwissen geprägt sind. Die Erstplatzierte gewann ein Wochenendseminar am PIA-Kolleg für PTA in Portugal von Boehringer Ingelheim. Die weiteren Gewinner erhalten ein Tagesseminar nach Wahl bei Norwima, dem Fortbildungsanbieter des Apothekerverbands Nordrhein (AVNR), im Wert zwischen 150 und 75 Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Zertifizierungsstelle durchgefallen, Zertifikate futsch
Ausbildungsapotheke verliert Aushängeschild »
Pharmaziestudentin mit bestmöglichem Abschluss
Traumnote 1,0: „Man muss einfach durchhalten" »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Versorgungsengpass: Apotheke darf nicht schließen»
Weitere Lieferungen im dritten Quartal
Nuvaxovid: Ab Februar vorerst nicht lieferbar»
3500 Apotheken weniger in 14 Jahren
Seit 2008: Jede sechste Apotheke verschwunden»
Lippenpflege im Winter
Öle gegen spröde Lippen»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»