PTA gewinnt Portugal-Trip | APOTHEKE ADHOC
Tagebücher

PTA gewinnt Portugal-Trip

, Uhr
Berlin -

PTA-Schüler müssen während der praktischen Ausbildung in Apotheken Tagebücher verfassen. In Nordrhein werden besonders fleißige Anwärter belohnt: Der Apothekerverein hat die besten Einreichungen prämiert. Gewonnen hat eine Schülerin der PTA-Fachschule Niederrhein.

In Nordrhein werden rund 1000 Schüler an sechs PTA-Lehranstalten ausgebildet. Der Förderpreis wurde in diesem Jahr zum 14. Mal verliehen unter dem Motto „Die richtige Kommunikationsatmosphäre – Schlüssel für eine erfolgreiche Kundenberatung“ verliehen. Die Zahl der Teilnehmer war im Vorjahresvergleich mit 100 jedoch rückläufig; 2017 meldeten sich 150 an.

Der Preis geht an PTA, die während ihrer Ausbildung in der Apotheke ihre Arbeitstagebücher in herausragender Weise gestaltet haben. „Die Aufgaben der PTA in den öffentlichen Apotheken werden immer umfangreicher und damit auch immer wichtiger“, sagt Christoph Schmölzing, Sprecher der Geschäftsführung. Das Engagement von PTA sei bei individuell hergestellten Rezepturen, der Prüfung von Ausgangssubstanzen im Apothekenlabor und der Beratung in der Selbstmedikation in der öffentlichen Apotheke unverzichtbar.

„Die Gewinnung von qualifiziertem PTA-Nachwuchs bleibt daher eine vorrangige Aufgabe“, so Schmölzing. Der 1. Preis ging an Maryna Deschmann von der PTA-Fachschule Niederrhein. Sie hat ein Wochenseminar am PIA-Kolleg für PTA in Portugal gewonnen. Den 2. Preis erhielt Mareik Pütz von der PTA-Lehranstalt Baesweiler. Der 3. Preis ging an Britta Balduin (PTA-Lehranstalt Essen), der vierte an Isabel Kirchner (PTA-Fachschule Niederrhein) und der fünfte an Jacqueline Margis (PTA-Fachschule Niederrhein).

Die Gewinner erhalten ein Tagesseminar nach Wahl bei der Fortbildungsakademie des Apothekerverbands Nordrhein im Wert zwischen 150 und 75 Euro. Der PTA-Förderpreis wird auch für 2019 ausgeschrieben.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Studierendenverbände einig
Medizinstudenten: Kein Problem mit pDL »
„Total-Revision“ der Ausbildung
Schweiz führt „Fachperson Apotheke“ ein »
Mehr aus Ressort
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben! »
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz »
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Das Virus trifft auf Bevölkerung mit wenig Immunschutz.“
Corona-Experte: China braucht wirksamere Vakzine»
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Anhörung im Gesundheitsausschuss
Zwei Apothekerinnen, viele Themen»
„Objektiverer Maßstab erforderlich“
Kassen: Botendienst nur bei Behindertenausweis»
Bluthochdruck, Übergewicht, Verstimmung
Macht zu viel Salz aggressiv?»
Pflanzliche Therapie statt medikamentöser Behandlung
ADHS: Meereskiefer gegen Hyperaktivität»
Verbandschef: Milliardenaufwand für Apotheken
Nullretaxation: „Die Verbände haben Fehler gemacht“»
Ab Donnerstag als gebrauchsfertige Lösung bestellbar
Infectopharm bringt Glucosetoleranztest»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»