Kein ZacPac mit Statinen

, Uhr
Berlin -

Werden Kombinationspräparate mit anderen Wirkstoffen verabreicht, kann der Wechselwirkungscheck erschwert sein. Nicht immer ist sofort klar, aus welchen Wirkstoffen die Kombination besteht. Hier ein Beispiel für eine Kontraindikation: ZacPac und Simvastatin.

Fall: In der Apotheke werden zwei Rezepte eingelöst – ZacPac und der Cholesterinsenker Simvastatin. Der Kunde klagte seit Langem über Schmerzen im Oberbauch, die sich nach einer Mahlzeit verbessern und bei nüchternem Magen wieder verstärken. Nach einer Odyssee bei verschiedenen Ärzten wurde eine Helicobacter pylori-Infektion diagnostiziert. Nun wird er endlich mit der entsprechenden Dreierkombination behandelt.

Den Cholesterinsenker nimmt der Kunde schon seit einiger Zeit ein. Seine Werte haben sich seitdem verbessert. An die abendliche Pille habe er sich gewöhnt und vertrage sie gut.

Analyse: Das Kombinationspräparat ZacPac enthält unter anderem den Wirkstoff Clarithromycin. Das Antibiotikum darf jedoch nicht zusammen mit Statinen wie Simvastatin eingenommen werden. Hier besteht eine Kontraindikation.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres