Dermatologie

Fresh up: Silizium APOTHEKE ADHOC, 05.02.2019 10:40 Uhr

Berlin - Silizium findet sich fast in jeder Zelle unseres Körpers. Vor allem auf Haut, Haare und Nägel soll das Element einen positiven Einfluss haben. Einige Untersuchungen zeigen bereits die stärkenden Effekte einer systemischen Einnahme. Wissenschaftlich belegt ist die Wirkung jedoch nach wie vor nicht.

Silizium ist ein natürlich vorkommendes Element. Unsere Erde besteht zu etwa 15 Prozent aus dem Mineral: Vor allem Erdmantel und Erdkruste weisen einen hohen Anteil des Halbmetalls auf. Außerdem bildet es das Stützgerüst von kleinsten Lebewesen, den Kieselalgen. Es dient als formgebendes „Brückenelement“ und kommt im menschlichen Körper vor allem in Bindegewebe, Knochen, Knorpeln, Haut, Haaren und Nägeln vor: Etwa 1,4 Gramm befinden sich durchschnittlich in unserem Körper.

Mehrere Untersuchungen konnten zeigen, dass Silizium die Elastizität und Spannkraft der Haut positiv beeinflussen kann. Auch brüchige Haare und Nägel sollen durch die Einnahme gestärkt werden. Es konnte außerdem festgestellt werden, dass sich systemisch aufgenommenes Silizium positiv auf die Haardicke und die Hautfeuchtigkeit auswirkt.

Medizinisch nachweisbare Mangelerscheinungen sind bisher keine bekannt. Man geht allerdings davon aus, dass es bei einem Siliziummangel zu brüchigen Haaren und Nägeln kommen kann. Auch der Alterungsprozess der Haut wird mit einem Mangel an Silizium in Zusammenhang gebracht. Kieselsäure – die Säure des Siliziums – soll die Aktivität des Enzyms Prolyl-Hydroxylase beeinflussen, welches wesentlich an der Biosynthese des Kollagens beteiligt ist. Die rechtzeitige Einnahme von Kieselsäure soll daher positiven Einfluss auf die Kollagenproduktion und Elastizitätserhaltung der Haut haben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Apothekenkooperationen

Karg wird Linda-Gesicht»

Kinderpflege

Neuer Vertriebspartner für Mama Aua»

Cushing-Krankheit

Recordati kauft Signifor von Novartis»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Immerhin: 24 Millionen Euro mehr für Apotheker»

Parlamentarische Anfragen

FDP fragt Spahn nach Hotels und Helikoptern»

Westfalen-Lippe

Kammer verabschiedet zwei Vorstandsmitglieder»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»

Risikobewertungsverfahren

Meningeomrisiko unter Cyproteron»
Panorama

Alternativmedizin

Drei Tote: Heilpraktiker soll ins Gefängnis»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»

Ärger bei Gartenschau

Selbstgebastelte Bienen vor Apotheke gestohlen»
Apothekenpraxis

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»

Apothekeneröffnung

Die Apotheke galoppiert, der Amtsschimmel schreitet»

ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick

DAK schickt Blumen an alle Apotheken»
PTA Live

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »

Sommer-Zugaben

Sonnenschutz, Erfrischung & Co.»

#FragSpahn bei Youtube

Spahn: „Ohne PTA keine Apotheke“»
Erkältungs-Tipps

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»