Ernährungsberatung

Fünf Tipps zur veganen Ernährung

, Uhr
Berlin -

Vegan ist zum Lifestyle geworden. Oft sind es ethische Gründe, die Menschen komplett auf tierische Lebensmittel verzichten lassen. Damit Veganer ausreichend lebenswichtige Nährstoffe zu sich nehmen, sollten sie sich bei der Ernährungsumstellung besonders in der Anfangsphase beraten lassen. Mit diesen fünf Tipps können PTA sie unterstützen.

Tipp eins: Alternative Nährstoffquellen. Wenn Fleisch, Fisch und Milchprodukte keine Option mehr sind, müssen Veganer ihren Nährstoffbedarf allein aus pflanzlichen Quellen decken. Eisen, Proteine und auch Omega-3-Fettsäuren, Zink, Iod sowie Vitamin B6 gelten als kritische Nährstoffe. Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen enthalten viel Eiweiß; Eisen steckt etwa in Haferflocken und grünem Gemüse. Der Körper kann Eisen am besten in Kombination mit Vitamin C aufnehmen. Zudem gibt es in der Apotheke Präparate gegen Eisenmangel.

Tipp zwei: Vitamin B12 supplementieren. Während alle anderen Nährstoffbedarfe auch über eine rein pflanzliche Ernährung gedeckt werden können, erhält der Körper ausreichend Vitamin B12 nur durch tierische Lebensmittel. Deshalb müssen Veganer diesen Bedarf mit Nahrungsergänzungsmitteln decken. Auch Zahncremes bieten sich dazu an.

Das Vitamin ist wichtig bei der Zellteilung; ein Mangel kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Lähmungen führen. Der menschliche B12-Bedarf ist sehr gering und liegt bei Erwachsenen laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei 3 Mikrogramm pro Tag. Daher sind die B12-Speicher von Veganern in der Anfangsphase oft noch gut gefüllt und ein Mangel tritt erst Jahre später zutage. Veganer und auch Vegetarier, die nur selten Milchprodukte oder Eier essen, sollten jedes Jahr ihren B12-Wert vom Arzt prüfen lassen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»