Neue Tipps zur Säuglingspflege

, Uhr

Berlin - Führende Dermatologen aus Europa haben neue Empfehlungen zur Pflege von Säuglingshaut veröffentlicht. Das Update soll Ärzten und Apothekern bei der Beratung von jungen Eltern als Hilfestellung dienen.

Gerade junge Eltern seien oft verunsichert, so die Ärzte. Sie wollten alles richtig machen, seien jedoch aufgrund von fehlender Erfahrung und unterschiedlichsten Empfehlungen häufig verunsichert, heißt es. Von Apotheken und Kinderärzten erhofften sich Mütter und Väter die richtigen Ratschläge, wie die Hautpflege von Neugeborenen korrekt umzugehen sei.

Unter der Führung von Berliner Dermatologen um Professor Dr. Ulrike Blume-Peytavi von der Charité haben europäische Hautärzte reagiert. Die noch aus dem Jahr 2009 stammenden Empfehlungen zur Pflege der Säuglingshaut wurden auf der Basis neuer Studiendaten überprüft und auf den neuesten Stand gebracht.

Neugeborene sollten demnach nicht mit Wasser gewaschen werden, empfehlen die Experten. Es genüge, sie nach der Geburt möglichst vorsichtig mit einem trockenen Handtuch abzutupfen. Sobald sich die Körpertemperatur stabilisiert habe, sei ein abendliches Bad über fünf bis zehn Minuten empfehlenswert. Die Kinder sollten mindestens zwei- bis dreimal pro Woche, besser aber täglich gebadet werden, heißt es in den Empfehlungen. Dies gelte auch dann, wenn der Nabelschnurrest noch nicht abgefallen sei. Das Baden wird ausdrücklich dem Waschen vorgezogen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Die Hälfte wird ungeplant schwanger
Psoriasis und Schwangerschaft »
Impf-Lexikon von Eckart von Hirschhausen
Spahn will Gratis-Bücher über Apotheken verteilen »

Mehr aus Ressort

Substitution und Kompression beachten
Corona-Impfung bei Hämophilie »
Weiteres