DAK: Ab Samstag retaxiert die GfS

, Uhr

Berlin - Die DAK lagert am Wochenende ihre Rezeptprüfung aus: Wie angekündigt ist ab dem 1. September die GfS (Gesellschaft für Statistik im Gesundheitswesen) für Retaxationen der Ersatzkasse zuständig. Die Rezeptprüfung durch die GfS erfolgt ab dem Abrechnungsmonat Januar 2018.

Laut DAK ist die GfS nicht nur bei Arzneimittelabrechnungen nach § 300 SGB V der „neue Ansprechpartner“ der Apotheker. Auch Hilfsmittelabrechnungen aus Apotheken werden auf Grundlage des Hilfsmittelliefervertrages zwischen Deutschem Apothekerverband (DAV) und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) von der GfS geprüft. Für Rückfragen zu Retaxationen ab dem Abrechnungsmonat Januar können die Apotheker die GfS unter der Telefonnummer 0351-32040-200 erreichen.

Die DAK hat die Rechenzentren selbst über die geänderten Abrechnungswege informiert. Die Apotheken bittet die Kasse, ihre Einsprüche und Aufforderungen zu Korrekturen im Vorfeld der Rezeptprüfung ab Abrechnungsmonat Januar an folgende Adresse zu schicken:
GfS – Gesellschaft für Statistik im Gesundheitswesen
Meißner Straße 197
01445 Radebeul

Für Rückfragen zu Rezeptbeanstandungen bis einschließlich Dezember 2017 können sich Apotheker sich weiter an das Arznei- und Heilmittelfachzentrum der DAK-Gesundheit in Bremen wenden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Zuweisungsverbot für Plattformen
Gericht verbietet Shop Apotheke plus Zava»
„Wichtigste Triebfeder für den Vertrieb von nachgeahmten Produkten“
Studie: Online-Handel fördert Fälschungen»
Sofortprogramm: Weniger Geld für Impfstoff
AOK will Apothekenlager kontrollieren»
Warnungen vor „Flickenteppich“
Debatte über Ende der Corona-Notlage»