Abda: Corona-Erleichterungen erhalten!

, Uhr

Berlin - Die Covid-19-Pandemie hat viel erschwert – aber auch manches erleichtert. So manches regulatorische Hindernis wurde zeitweise aus dem Weg geräumt, um eine unbürokratische und effiziente Arzneimittelversorgung zu ermöglichen. Geht es nach der Abda, soll das auch so bleiben: Der Gesamtvorstand hat am Donnerstag eine Resolution verabschiedet, in der er fordert, die Corona-Sonderregelungen auch über die Pandemie hinaus aufrechtzuerhalten.

Die Abda hat eine Resolution verabschiedet, in der sie von der Politik fordert, „in einen Dialog mit der Apothekerschaft zu treten“, um eine Verstetigung der Erleichterungen durchzusetzen, die Apotheken während der Covid-19-Pandemie zugestanden wurden. Der Entschließungsantrag, den der Bayerische Apothekerverband und der Berliner Apothekerverein eingebracht haben, wurde am Donnerstag vom Gesamtvorstand der Abda verabschiedet.

Der hält es demnach „im Interesse einer dauerhaften Verbesserung der Patientenversorgung für geboten, die Regelungen, die den Apotheken in der Pandemie einen erweiterten Handlungsspielraum gegeben haben, insbesondere die Regelungen zu den erweiterten Auswahlmöglichkeiten für Apotheken (§ 1 Abs. 2 bis 4 SARS-CoV-2- AVV) sowie zur Vergütung des Botendienstes“ dauerhaft aufrecht zu erhalten. „Die Apothekerinnen und Apotheker in Deutschland begrüßen die mit der Sars-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung (Sars-CoV-2-AVV) getroffenen Maßnahmen zur Erweiterung der Auswahlmöglichkeiten für Apothekerinnen und Apotheker bei der unmittelbaren Versorgung der Patientinnen und Patienten ausdrücklich“, heißt es im Beschluss.

Die Regelungen hätten in den vergangenen Wochen unter den Bedingungen der Pandemie und einer anhaltend hohen Zahl von Arzneimittellieferengpässen „erheblich dazu beigetragen, die Arzneimittelversorgung insbesondere der chronisch kranken Menschen in Deutschland jederzeit sicherzustellen und sachgerecht zu gestalten“. Darüber hinaus habe die Vermeidung unnötiger Kontakte Patienten und Mitarbeiter in Apotheken vor einer Infektion mit Sars-CoV-2 geschützt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Verschließbare Box mit App-Kontakt
Botendienst mit Fernsteuerung»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»