Akute myeloische Leukämie

Xospata erhält EU-Zulassung APOTHEKE ADHOC, 06.12.2019 13:32 Uhr

Die häufigsten Nebenwirkungen waren Myalgie, Arthralgie, erhöhte Transaminase, Müdigkeit, Unwohlsein, Fieber, nicht infektiöser Durchfall, Dyspnoe, Ödeme, Hautausschlag, Lungenentzündung, Übelkeit, Stomatitis, Husten, Kopfschmerzen, Hypotonie, Schwindel und Erbrechen. Zu den schwerwiegenden, nicht hämatologischen Nebenwirkungen zählten Lungenentzündung, Sepsis, Fieber, Dyspnoe und Nierenfunktionsstörung. Insgesamt brachen 22 der 292 Patienten die Behandlung aufgrund einer Nebenwirkung ab.

Gilteritinib wirkt als Inhibitor der AXL-Rezeptor-Tyrosinkinase: Es greift das betroffene Gen an und ist das erste zugelassene Medikament, das allein zur Behandlung von Patienten mit AML mit FLT3-Mutation verwendet werden kann, die einen Rückfall erlitten haben oder auf die Erstbehandlung nicht ansprechen. Im Dezember wurde der Wirkstoff bereits durch die FDA zugelassen. Er wurde sowohl als Orphan Drug wie auch als auch als Fast Track eingestuft. Daher wurde Xospata auch hierzulande im Rahmen des beschleunigten Bewertungsverfahrens der EMA überprüft.

AML ist eine schnell fortschreitende, bösartige Krebserkrankung, die nur sehr selten vorkommt. Ungefähr einer von 10.000 Menschen in der EU ist betroffen. Das blutbildende System erkrankt: Eine myeloische Zelle – die unreife Vorstufe der roten oder Blutkörperchen und Blutplättchen – entartet und vermehrt sich unkontrolliert. Die entarteten Zellen vermehren sich schnell und stören die Bildung der gesunden Blutkörperchen.

  • 1
  • 2

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Desloratadin und Levocetirizin

Was können die neuen Antiallergika?»

Antiallergikum jetzt rezeptfrei

Desloratadin kann kommen – Kampfpreis bei Hexal»

Apothekenzeitschriften

Noweda nimmt Phoenix-Heft „sportlich“»
Politik

Parteikreise gegenüber dpa

CDU plant Sonderparteitag am 25. April oder 9. Mai»

Wahldebakel für Union und FDP

Spahn: „Hamburg muss uns wachrütteln“»

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»
Internationales

Regierung lässt Städte abriegeln

Italien wird Corona-Hotspot: „Pandemie nicht mehr vermeidbar“»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Hanau

Mit Knabberzeug: Apotheke lässt Rezeptfälscher auflaufen»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»