USA

Sensor warnt vor Asthmaanfall APOTHEKE ADHOC, 02.06.2017 11:45 Uhr

Berlin - Drohende Asthmaanfälle früher erkennbar machen soll ein Sensor, den Wissenschaftler der Rutgers University-New Brunswick entwickelt haben. Die elektrochemische Mikrozelle basiert auf dem Kohlenstoffmaterial Graphen und soll das Management von Asthma und anderen Atemwegserkrankungen verbessern.

Die neuen Sensoren ebnen den Weg für die Entwicklung neuer Geräte, die sich ähnlich wie Fitness-Tracker tragen lassen könnten. Die Betroffenen könnten damit kontrollieren, wann sie ihr Medikament einsetzen müssten und in welcher Dosis. „Unsere Vision ist es, ein Gerät zu entwickeln, das ein Patient mit Asthma oder einer Atemwegserkrankungen um den Hals oder am Handgelenk tragen kann, und in das er regelmäßig bläst, um den Beginn eines Anfalls oder anderer Probleme erkennbar zu machen“, sagt Mehdi Javanmard, Assistenzprofessor in der Abteilung für Computer- und Elektroingenieurwesen. „Das wäre ein großer Fortschritt in der personalisierten Medizin.“ In ihrer im Bereich „Microsystems & Nanoengineering“ der Website nature.com veröffentlichten Studie machen die Wissenschaftler einen dringenden Bedarf an minimal invasiven Methoden zur molekularen Diagnose und Überwachung von Asthma aus. Die heute verfügbaren Techniken lieferten nur unzureichende Ergebnisse. Dazu gehören die Spirometrie, die die Atemkapazität bestimmt, und die Messung des ausgeatmeten Stickstoffmonoxids, ein Indikator für eine Atemwegsentzündung. Die dafür vorhandenen Geräte seien zu unförmig für den täglichen Gebrauch. Die Messung von Biomarkern im Atemkondensat könne zu einem besseren Verständnis der Krankheit auf der molekularen Ebene beitragen. So werde eine gezielte Behandlung und ein besseres Management der Krankheit ermöglicht. Das Forscherteam aus New Jersey entwickelte einen elektrochemischen Sensor im Miniaturformat. Zentraler Bestandteil des Sensors ist eine dünne Schicht aus reduziertem Graphenoxid, die auf den Elektroden angebracht wird. Das Graphenoxid sei korrosionsbeständig, verfüge über ausgezeichnete elektrische Eigenschaften und sei im Aufspüren von Biomarkern wesentlich genauer als das Metall der Elektroden allein. Das zeigten die Tests. Nur eine geringe Menge an Atemkondensat sei zur Messung der Nitritwerte erforderlich. Eine Zunahme der Werte sei ein aussagekräftiger Biomarker für Entzündungen der Atemwege und ein frühes Warnzeichen für einen Asthmaanfall oder eine Verschlechterung einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), so Clifford Weisel, Mitautor der Studie.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»