Amlodipin/Perindopril/Atorvastatin

Stapressial: Dreierkombi senkt Blutdruck und Cholesterin APOTHEKE ADHOC, 16.11.2018 13:03 Uhr

Berlin - Eine Tablette, drei Wirkstoffe: Servier hat zur Monatsmitte Stapressial (Amlodipin/Perindopril/Atorvastatin) in verschiedenen Stärken zu je 30 Stück auf den Markt gebracht. Zu 100 Stück sind die Filmtabletten bereits seit einigen Monaten verfügbar. Das Single-Tablet-Regime kann die Tablettenlast reduzieren und die Adhärenz erhöhen.

Fettstoffwechselstörungen können gepaart mit einer arteriellen Hypertonie oder einer koronaren Herzkrankheit eine hochriskante Kombination darstellen und das Mortalitätsrisiko erhöhen. Die Betroffenen werden meist mit verschiedenen Wirkstoffe zur Prävention kardiovaskulärer Ereignisse behandelt. Stapressial vereint drei Arzneistoffe – Calciumantagonist, ACE-Hemmer und Statin – in einer Tablette.

Indiziert ist die Single-Pill zur Substitutionstherapie der essenziellen Hypertonie und/oder der stabilen koronaren Herzkrankheit bei erwachsenen Patienten mit einer primären Hypercholesterinämie oder einer gemischten Hyperlipidämie, die mit der Einzelgabe von Atorvastatin, Perindopril und Amlodipin in derselben Dosierung wie in der Kombination gut eingestellt sind. Die Fixkombination ist nicht zur Initialtherapie geeignet.

Betroffene nehmen üblicherweise einmal täglich eine Tablette – am Morgen vor einer Mahlzeit – ein. Dosiert wird individuell. Ärzte können auf fünf verschiedene Stärken zurückgreifen. Die Range reicht von 10/5/5 mg über 20/5/5 mg und 20/10/5 mg sowie 20/10/10 mg bis zu 40/10/10 mg (Atorvastatin/Perindopril/Amlodipin).

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema