Perindopril/Amlodipin/Indapamid

Viacorind: Dreierkombi gegen Bluthochdruck APOTHEKE ADHOC, 03.09.2018 13:13 Uhr

Berlin - Servier hat zum Monatsbeginn eine Fixkombination aus Perindopril, Amlodipin und Indapamid auf den Markt gebracht. Das Single-Tablet-Regime bietet eine weitere Behandlungsoption bei Bluthochdruck.

Viacorind besitzt eine Zulassung als Substitutionstherapie zur Behandlung der essenziellen Hypertonie bei Erwachsenen. Voraussetzung ist, die Betroffenen werden bereits mit Kombination aus Perindopril, Amlodipin und Indapamid in derselben Dosierung behandelt und sind gut eingestellt. Die Fixkombination ist in der Stärke 7/ 5/ 2,5 mg zu 30 und 100 Filmtabletten auf dem Markt.

Die Dreierkombi aus ACE-Hemmer, Calciumantagonist und Diuretikum wird einmal täglich – vor dem Frühstück – eingenommen. Die Kombination bewirkt eine additive Synergie der einzelnen blutdrucksenkenden Eigenschaften. Perindopril ist ein Inhibitor des Angiotensin-Converting-Enzyms; Angiotensin I wird in das gefäßverengende Angiotensin II umgewandelt. Der Arzneistoff besitzt neben der blutdrucksenkenden Eigenschaft auch eine schwach harntreibende.

Amlodipin zählt zu den Calciumantagonisten und hemmt den Einstrom von Calciumionen sowohl in den Zellen des Herzmuskels als auch in den glatten Gefäßmuskelzellen. Die blutdrucksenkende Wirkung beruht auf dem Erschlaffen der glatten Gefäßmuskulatur. Die Nachlast sinkt durch eine Erweiterung der peripheren Arteriolen. Diskutiert wird zudem eine Dilatation der koronaren Arterien und Arteriolen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Nebenwirkungen.de

„Arzneimittelkommission nimmt die Patienten nicht ernst“»

Rechenzentren

AvP erweitert Geschäftsführung»

Angebot bei Ebay

DHU-Globuli: Gebraucht und verfallen»
Politik

Pharmaindustrie

BPI: Kommunikationschef gesucht»

Medizinische Versorgung

Casting in Kollnburg: Josefa und die Arztsuche»

Telemedizin

Ministerium: WhatsApp-Krankenschein ungültig»
Internationales

Österreich

Lieferengpässe: Defekt-Alarm für Ärzte»

Österreich

„Marktferne Elemente“: Ärzte ätzen gegen Apotheken»

Niederlande

Lachgas als Partydroge»
Pharmazie

Myelofibrose

FDA: Comeback für Fedratinib»

Stimmungsaufheller

Hilft dunkle Schokolade gegen Depressionen?»

Rückruf

Sumatriptan und Tranexamsäure müssen zurück»
Panorama

Job in Hamburg

Kroatische Kollegin: In Deutschland kann ich noch Apothekerin sein»

Leipzig

Polizei findet Rezeptfälscher – im Gefängnis»

Zwei Rezepturen am Eröffnungstag

Tag 1 in der eigenen Apotheke: „Der ganz normale Wahnsinn geht direkt los“»
Apothekenpraxis

OLG begründet Preisfreigabe

Wer Rx-Boni gewährt, darf auch billiger einkaufen»

Constella-Kostenübernahme

Geheime Absprache: Kasse gibt Retax-Ehrenwort»

Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln»
PTA Live

Ausbildung

Rezeptur-Premiere für chinesische PTA-Schüler»

Ausbildung

PTA-Praktikantin: Skepsis im Team»

So kommt die Medizin ins Kind

Fünf Tipps zur Medikamentengabe bei Kindern»
Erkältungs-Tipps

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»

Urlaubszeit

Erkältung im Flugzeug»

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Magenverstimmung: Kurze Dauer, vielfältige Ursachen»

Magen-Darm-Erkrankungen

Rotaviren: Gefahr für Kleinkinder»

Spezielle Nahrungsmittel

Kefir – kaukasischer Zaubertrank»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»

Schwangerschaft

Das zweite Trimester: Von der Lanugobehaarung bis zum Surfactant»

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»