Verfärbungen

Punkte auf Nebivolol Actavis APOTHEKE ADHOC, 04.12.2018 15:53 Uhr

Berlin - Herstellerinformation bei Nebivolol Actavis: Der Betablocker ist gepunktet unterwegs. Die Arzneimittelkommission hat mehrere Meldungen über Verfärbungen der sonst unifarbenen Tabletten erhalten. Grund zur Sorge bestehe nicht. Auch ein Rückruf sei nicht vorgesehen.

Acht verschiedene Meldungen aus fünf Apotheken sind bei der Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) eingegangen. Berichtet wurde über Verfärbungen bei Nebivolol Actavis. Die sonst weißen Tabletten zeigten Punkte von gelblich über orange bis rot und braun. Die Verfärbungen wurden für fünf Chargen gemeldet – vor der Abgabe des Arzneimittels.

Anhand der eingeschickten Muster und Bildmaterialien konnte die AMK die „beschriebenen visuellen Abweichungen bestätigen“, heißt es. Der Hersteller gibt „geschmolzenes Startermaterial“ bei der Tablettenherstellung als mögliche Ursache an. Die Verfärbungen seien auf den Hilfsstoff hochdisperses Siliciumdioxid (Aerosil-200) zurückzuführen. Die Substanz wird bei der Tabletten- und Kapselherstellung zur Verbesserung der Fließfähigkeit eingesetzt. Aerosil zählt zu den am häufigsten eingesetzten pharmazeutischen Hilfsstoffen.

Ein Rückruf oder die Rücknahme des Arzneimittels ist nicht vorgesehen. „Vereinzelt können bei Tabletten des Produkts Nebivolol Actavis 5 mg orange/braune Flecken auf Tabletten auftreten […]. Die Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels ist nicht beeinträchtigt,“ teilt Puren über die AMK mit.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Amazon-Apotheker

Grintz: „Ich wurde schon als Kaufmann beschimpft“»

Erkältungsmittel

Cineol Pohl 300 mg: Verstärkung für Gelomyrtol Forte»

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»
Politik

Steuern

BGH: PKV darf sich Umsatzsteuer für Zytos zurückholen»

50.000 Unterstützer gesucht

#MitUnsNicht: Studenten kämpfen für Rx-Versandverbot»

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Antimykotika in der Schwangerschaft

Fluconazol: Risiko für Fehlgeburt und Herzfehler»

Pankreastumore

Zanosar: Ende des Einzelimports»

Lieferengpass

Darum fehlt Simva Basics»
Panorama

Frau verursacht Autounfall

Hustenstiller kostet Versicherungsschutz»

Hormonelle Kontrazeptiva

„Lieber Pickel als Pille“: Glaeske bei Stern TV»

Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen»
Apothekenpraxis

LABOR-Download

Kundenflyer: Arzneimittelentsorgung»

Pharmaziestudenten

Warum der BPhD die Rx-VV-Petition nicht unterstützt»

Healthcare-Barometer 2019

PwC: Drei Viertel der Deutschen wollen Medikamente online»
PTA Live

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»