Lieferengpässe

Lodotra: „Nacht-Cortison“ fehlt in Apotheken APOTHEKE ADHOC, 21.06.2019 14:57 Uhr

Berlin - Lodotra ist derzeit in allen Stärken und Packungsgrößen defekt. Damit fehlt in den Apotheken das einzige Prednison-Präparat mit veränderter Wirkstofffreisetzung. Laut Hersteller Mundipharma wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet.

Mundipharma bedauert laut Angaben einer Sprecherin die Unannehmlichkeiten sehr, welche für Patienten durch die Lieferengpässe entstehen. Gemeinsam mit dem Lieferanten – Hersteller ist die US-Firma Horizon – arbeite man daran, dass die Präparate schnellstmöglich wieder in allen Stärken zur Verfügung stehen. Aus welchen Gründen Lodotra derzeit nicht geliefert werden kann und warum das Präparat nicht in der Liste der Lieferengpässe beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zu finden ist, verrät sie nicht.

Lodotra ist in den Stärken 1, 2 und 5 mg auf dem deutschen Markt zugelassen. Durch die Galenik und die Eigenschaft der veränderten Wirkstofffreisetzung wird es auch als „Nacht-Cortison“ bezeichnet, denn anders als die üblichen Glucorticoide wird die Tablette in der Regel abends und nicht morgens eingenommen.

Zu den Indikationen gehören mäßige bis schwere Beschwerden der aktiven rheumatoiden Arthritis, einhergehend mit morgendlicher Gelenksteifigkeit. Häufige Nebenwirkungen sind unter anderem eine verminderte Infektabwehr, die Steigerung des Augeninnendrucks oder der Muskel- und Knochenabbau.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»

Demenzfreundliche Apotheke

Landsberger Apotheker als Frühwarnsystem  »

Spendenaktion

PTA IN LOVE Summer Tour: 4000 Euro für Kinderhospize»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»