Depressionen

Ketamin: Wirkung auch über Opioidrezeptoren Deniz Cicek-Görkem, 06.09.2018 11:55 Uhr

Berlin - Forscher untersuchen seit einigen Jahren die Wirksamkeit von Ketamin bei depressiven Störungen als schnellwirksame Alternative. Die Mechanismen sind noch nicht vollständig geklärt. Tierexperimentellen Studien zufolge ist der AMPA-Rezeptor daran beteiligt. Eine Studie an Menschen liefert nun neue Daten.

Bislang ist bekannt, dass die Substanz unter anderem eine antagonistische Wirkung am Glutamat-abhängigen NMDA-Rezeptor hat. Die vielfältigen Wirkmechanismen sind noch nicht vollständig geklärt. Wissenschaftler hatten 2016 an Tieren beobachtet, dass eine Einfachdosis von Ketamin eine schnelle antidepressive Wirkung entfaltet und dass diese auch erhalten bleibt. Verantwortlich für die Wirkung wurde der Metabolit Hydroxynorketamin (HNK) gemacht. HNK produzierte bei Mäusen keine Rauschzustände und machte diese auch nicht süchtig. Anders als bei der anästhetischen Wirkung, bei der der NMDA-Rezeptor beteiligt ist, spielte laut diesen Studienergebnissen der AMPA-Rezeptor eine Rolle.

Eine im „American Journal of Psychiatry“ veröffentlichte aktuelle Untersuchung zeigt nun, dass die Wirkungen von Ketamin zusätzlich über Opioidrezeptoren vermittelt werden. Das beobachteten die Wissenschaftler in einer doppelblinde Crossover-Studie mit 30 Erwachsenen, die an einer behandlungsresistenten Depression litten. Die Studienteilnehmer erhielten entweder 50 mg Naltrexon oder ein Placebo vor einer Ketamininfusion (0,5 mg/kg). Die Forscher wollten sehen, ob und welche Effekte der Opioidantagonist auf Ketamin hat. Die depressive Symptomatik beurteilten sie anhand der Hamilton-Skala (HAM-D).

Die Zwischenanalyse zeigte, dass Reduktionen der HAM-D-Werte bei Patienten der Ketamin/Naltrexon-Gruppe signifikant niedriger waren als die der Ketamin/Placebo-Gruppe. Auch in der Sekundäranalyse zeigten die Teilnehmer ähnliche Ergebnisse. Naltrexon blockierte die antidepressiven Wirkungen von Ketamin, die dissoziativen Wirkungen blieben jedoch erhalten. Die Studie wurde deshalb abgebrochen. Die Forscher gehen aufgrund der Ergebnisse davon aus, dass die akute antidepressive Wirkung von Ketamin eine Aktivierung des Opioidsystems erfordert. Im Gegensatz dazu sollen die dissoziativen Wirkungen von Ketamin nicht durch Opioidrezeptoren vermittelt werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

OTC-Hersteller

P&G: Schlindwein wird OTC-Deutschlandchef»

Flying Health

Digital Drugs – Arzneimittel aus dem Computer»

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»
Politik

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»

Zur Rose-Chef schwärmt vom eRezept

Oberhänsli: Kurzfristig 10 Prozent vom Rx-Markt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»
Panorama

Eheglück in der Offizin

Traumjob Apothekerinnen-Gatte»

Mecklenburg-Vorpommern

Altentreptow: Eheschließungen in der Apotheke»

Standortverschlechterung

Erst DocMorris, dann Farma-Plus, jetzt geschlossen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Tiefschlag für die Super-PTA»

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»