HIV-1-Infektionen

FDA: Zulassung für Doravirin APOTHEKE ADHOC, 07.09.2018 11:13 Uhr

Berlin - Neuer NNRTI in den USA zugelassen: Merck hat für Doravirin von der US-Arzneimittelagentur FDA die Zulassung erhalten. Der Wirkstoff hat als Mono- und als Kombinationspräparat grünes Licht erhalten. Studien zeigen, dass Doravirin bekannten Vertretern der Substanzklasse wie Efavirenz überlegen ist.

Doravirin zählt zu den nicht-nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Hemmern (NNRTI) und wird in Kombination mit anderen antiretroviralen Wirkstoffen zur Behandlung von HIV-1-Infektionen angewendet. In den USA ist der Arzneistoff als Fertigarzneimittel Pifeltro zu 100 mg für zuvor nicht therapierte erwachsene Patienten zugelassen.

Die Einnahme erfolgt einmal täglich mit oder ohne Mahlzeit. Doravirin geht mit Protonenpumpenhemmern keine Wechselwirkung ein. Wurde eine Gabe vergessen, sollte diese nachgeholt werden; es sei denn, der Zeitpunkt für die nächste Einnahme ist fast erreicht, dann ist die vergessene Dosis auszulassen. Wird der Wirkstoff mit Rifabutin eingenommen, ist eine Dosisanpassung erforderlich und je eine Tablette Pifeltro zweimal täglich im Abstand von zwölf Stunden zu schlucken.

Außerdem hat Merck die US-Zulassung für Delstigro – einer Kombination aus Doravirin, Lamivudin und Tenofovirdisoproxilfumarat – erhalten. Das Arzneimittel ist zur Behandlung einer HIV-1-Infektion erwachsener Patienten ohne vorherige Behandlungserfahrung indiziert.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»