HIV-1-Infektionen

Delstrigo/Pifeltro: Doravirin im Faktencheck APOTHEKE ADHOC, 17.01.2019 09:58 Uhr

Wechselwirkungen: Das NNRTI wird hauptsächlich über CYP3A4 verstoffwechselt. Induktoren des Cytochroms können somit die Plasmakonzentrationen von DOR senken und somit die Wirksamkeit herabsetzen. Beispiele sind: Carbamazepin, Johanniskraut, Rifampicin und Phenytoin. Von einer gleichzeitigen Gabe mit DOR ist abzusehen. Werden moderate CYP3A4-Induktoren wie Modafinil oder Bosentan kombiniert, wird eine Dosisanpassung von DOR auf zweimal täglich 100 mg empfohlen. Wird Doravirin jedoch mit CP3A4-Inhibitoren kombiniert, kann sich die Plasmakonzentration des NNRTI erhöhen. In diesem Fall ist keine Dosisanpassung nötig. Auf der anderen Seite kann DOR Auswirkungen auf andere Arzneistoffe haben.

DOR geht mit Protonenpumpenhemmern keine Wechselwirkung ein und kann sowohl mit Omperazol als auch Pantoprazol kombiniert werden. Auch in Kombination mit Metformin, Lisinopril, Antazida, Ketokonazol, Fluconazol sowie der Kombination Ledipasvir/Sofosbuvir (Harvoni), Methadon, Buprenorphin/Naloxon, Atorvastatin und Simvastatin ist keine Dosisanpassung von DOR erforderlich.

Nebenwirkungen: Am häufigsten wurde über Übelkeit, Diarrhö, Schläfrigkeit und Kopfschmerzen berichtet.

Studien: Wirksamkeit und Sicherheit wurden in der Studie „Drive-Forward“ belegt und die Ergebnisse im Fachjournal „The Lancet“ veröffentlicht. Die Studie mit 766 zuvor unbehandelten Probanden verglich den neuen NNRTI (385 Teilnehmer) mit durch Ritonavir zu 100 mg geboostertem Darunavir zu 800 mg (384 Teilnehmer). Komplettiert wurde die antiretrovirale Therapie (ART) mit der Kombination Tenofovir/Emtricitabin oder Abacavir/Lamivudin. In Woche 48 erreichten 321 Probanden (84 Prozent) der DOR-Gruppe und 306 (80 Prozent) der Darunavir-Gruppe eine Plasma-HIV-1-RNA von weniger als 50 Kopien. Somit ist DOR Darunavir in puncto Wirksamkeit nicht unterlegen. Auch in Bezug auf die unerwünschten Arzneimittelwirkungen ergaben sich kaum Unterschiede.

Studien zeigen, dass DOR bekannten Vertretern der Substanzklasse wie Efavirenz (EFV) überlegen ist. Die Studie Drive-Ahead verglich beide NNRTI. Die therapienaiven 728 Probanden wurden 1:1 randomisiert und erhielten entweder die Fixkombination aus DOR 100 mg, 3TC 300 mg und TDF 300 mg oder EFV 600 mg, Emtricitabin 200 mg und TDF 300 mg über einen Zeitraum von 96 Wochen. In Woche 48 erreichten etwa 84 Prozent der DOR-Gruppe weniger als 50 HIV-1-RNA-Kopien, in der Vergleichsgruppe um EFV waren es etwa 81 Prozent. Zudem zeigten sich weniger neuropsychiatrische Nebenwirkungen wie beispielsweise Schwindel, Depressionen oder Schlafstörungen und für DOR ein günstigeres Lipidprofil.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Shop Apotheke verdoppelt Betriebsfläche»

Generikakonzerne

Stada: 580 km durch Frankfurt»

Sonnenschutz

UV-Sensor: La Roche-Posay kooperiert mit Apple»
Politik

ACAlert

Selbst die Apotheke wird grün»

Erstes Quartal 2019

Kassen mit Minus zu Jahresbeginn»

Notdienstpauschale

Neuer NNF-Rekord: 291,88 Euro»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»

Cannabidiol

CBD-Eis: Kunden sollen an FDA schreiben»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Fortbildung: Uni befragt Apotheker»

BfArM

Weitere Xarelto-Fälschungen aufgetaucht»

PD-L1-Inhibitoren

Tecentriq-Kombi wirkt auch bei Lebermetastasen»
Panorama

Nachtdienstgedanken

„Meine Versandapotheke bringt mir das auch“»

Andere Namen –  Andere Berufe  

Kennen Sie Karl Lauterback?»

Flohmarkt

Apotheke trödelt für Vor-Ort»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ein unmoralisches Angebot»

Böhmermanns Globuli-Gospel

„Quatsch, Quatsch, Quatsch“»

Serverprobleme

Securpharm-Ausfälle: „Das zeigt, dass das kein stabiles System ist“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Bewerbungsfrist verlängert»

Stellenanzeige

Knurrige Chefin sucht PTA zum Streiten»

LABOR-Debatte

Reaktionen auf Taschentuch-Verbot: Was habt ihr erlebt?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»

Heilpflanzenporträt

Angelikawurzel: Die Pflanze des Erzengels Raphael»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»