AMK-Meldung

Acara zum 15. März NV

, Uhr
Berlin -

Kein Abverkauf mehr möglich: Drei Arzneimittel des Acara-Portfolios sind seit dem 15. März nicht mehr verkehrsfähig. Lagerbestände können retourniert werden. Ein Nachfolger ist bereits im Handel.

Acara 35 mg Duo Calcium, alle Packungsgrößen, Filmtabletten und Brausetabletten, alle Chargen
Acara 35 mg Duo Vitamin D3, alle Packungsgrößen, Filmtabletten und Brausetabletten, alle Chargen
Acara 35 mg Trio Calcium und Vitamin D3, alle Packungsgrößen, Filmtabletten und Brausetabletten, alle Chargen

Die genannten Arzneimittel sind seit Dezember 2018 als „außer Vertrieb“ gekennzeichnet. Lagerware durfte noch abverkauft werden, da Anwerina lediglich den Vertrieb eingestellt hatte. Die vom Rückruf betroffenen Präparate enthalten Risedronsäure in Kombination mit Calcium oder Colecalciferol beziehungsweise mit Calcium und Colecalciferol. Zum 15. März folgt auf AV, NV – „nicht verkehrsfähig“. Folglich darf der Warenbestand in der Apotheke nicht mehr abgegeben werden. Als offizieller Nachfolger ist Acara Trio Ca + D3 Filmtabletten und Granulat gelistet. Außerdem ist Acara 35 mg weiterhin im Handel. Beide Arzneimittel sind nicht vom Rückruf betroffen.

Apotheker werden gebeten, das Warenlager zu überprüfen und alle Chargen und Packungsgrößen von Acara 35 mg Duo Calcium, Acara 35 mg Duo Vitamin D3 sowie Acara 35 mg Trio Calcium und Vitamin D3 zu retournieren. Apotheken sollen bis spätestens 30. Juni die Retoure per Mail an: [email protected] anmelden.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Lebensgefährliche Nebenwirkung
Kein Metamizol mehr in Finnland
Mehr aus Ressort
Endocrine Society
Vitamin D nicht für alle
Studie zu Listerine Cool Mint
Krebs durch Mundspülung?

APOTHEKE ADHOC Debatte