Unicef: Jedes fünfte Baby wird nicht gestillt | APOTHEKE ADHOC
Säuglingsernährung

Unicef: Jedes fünfte Baby wird nicht gestillt

, Uhr
Berlin -

Fast jedes fünfte Baby in Deutschland wird einem Unicef-Bericht zufolge nicht gestillt. Während in Entwicklungs- und Schwellenländern wie Peru, Madagaskar und Nepal je 99 Prozent der Babys gestillt werden, seien es in Deutschland nur 82 Prozent. Das teilte das UN-Kinderhilfswerk am Donnerstag mit. Stillen fördere gesundes Wachstum und Entwicklung und könne dabei auch die stillende Mütter gesundheitlich schützen, heißt es weiter.

Im Vergleich der Industrieländer stillen Mütter in Irland (55 Prozent), den USA (74 Prozent) und Großbritannien (81 Prozent) besonders wenig. Am besten schneiden in Europa Schweden (98 Prozent) und Norwegen (95 Prozent) ab. Mütter in den ärmsten Ländern der Welt stillen ihre Kinder häufig noch in deren zweitem Lebensjahr, was neben Unicef auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt.

Die menschliche Muttermilch enthält mehr als 200 Zucker-Moleküle und ist damit die komplexeste aller Säugetiere. Forschern zufolge ändert sich deren Zusammensetzung im Verlauf der Stillzeit und damit auch die Bakteriengemeinschaft im Babydarm, die bei etwa der Entstehung von Übergewicht oder Asthma eine Rolle spielt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante »
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte »
Mehr aus Ressort
Impfnachweise in Apotheke ausgestellt
Gefälschte Zertifikate: Drei Jahre Haft für PTA »
Versandapotheken im Rabattfieber
Black Friday: Preisschlacht bei Arzneimitteln »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Mehr Antikörper durch bivalentes Vakzin?
Subtyp BQ.1.1: Die „Höllenhund“-Variante»
Impfmüdigkeit stellt sich ein
Geringe Nachfrage nach Valneva»
Datenschützer kritisiert „Scheuklappenmentalität“
Kelber teilt gegen Gematik und BMG aus»
Plätzchen, Glühwein und Gänsebraten
Fettleber: Adventszeit als Herausforderung»
Kaiserschnitt beeinflusst Mikrobiom
Vaginale Geburt bietet Vorteil»
Traditionsapotheke schließt
Keine Chance ohne Rezepte»
Impfnachweise in Apotheke ausgestellt
Gefälschte Zertifikate: Drei Jahre Haft für PTA»
Versandapotheken im Rabattfieber
Black Friday: Preisschlacht bei Arzneimitteln»
Apotheker kämpfen um Gärtnerei
Für PTA und PKA: Der Garten muss bleiben!»
„Aufgaben der PTA werden immer umfangreicher.“
PTA-Förderpreis: 18. Veranstaltung mit starker Resonanz»
Herzinfarkt, Schlaganfall & Nierenschäden
Diabetes als Risikofaktor»
B-Ausgabe November
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»