Diagnostik

Stadtapotheken profitieren von HIV-Selbsttests dpa/APOTHEKE ADHOC, 02.03.2019 12:38 Uhr

Berlin - Seit fünf Monaten dürfen HIV-Selbsttests in Deutschland frei verkauft werden. Die Aids-Hilfe bietet auch anonyme, begleitete Testungen an. Eine Anlaufstelle sind auch Apotheken. Die Nachfrage ist unterschiedlich.

Die Hemmschwelle, sich beim Hausarzt oder dem Gesundheitsamt auf den Aids-Erreger HIV testen zu lassen, ist für viele Menschen noch immer groß. „Sie schämen sich zum Beispiel oder fürchten, für ihr sexuelles Verhalten verurteilt zu werden, erklärt ein Sprecher der Deutschen Aids-Hilfe. Wer dennoch überprüfen lassen möchte, ob er sich infiziert hat, hat es nun leichter: Seit Oktober 2018 sind HIV-Selbsttests in Deutschland für rund 25 Euro in Apotheken und Drogerien erhältlich. Angebot wird im Saarland bislang unterschiedlich genutzt.

Apothekerin Yasmin Hassan aus der Stadtapotheke in Saarbrücken musste die Tests gerade erst wegen des Interesses ihrer Kundschaft nachbestellen. „Viele HIV-Patienten gehen nicht in ihre Dorf-Apotheke, sondern kommen ganz bewusst zu uns“, sagt Hassan. Der Präsident der Apothekerkammer des Saarlandes, Manfred Saar, hatte hingegen in seiner Apotheke in Heusweiler in den vergangenen fünf Monaten noch keine einzige Nachfrage. Das hänge wohl damit zusammen, dass das Angebot noch nicht so bekannt sei und die Zielgruppe im ländlichen Raum eher klein. Grundsätzlich hält er das Angebot aber für eine „gute, relativ einfache und niederschwellige Möglichkeit“.

Die Deutsche Aids-Hilfe hofft, dass sich dadurch mehr Menschen testen lassen und so mehr Infektionen frühzeitig festgestellt und behandelt werden können. Laut Aids-Hilfe erkranken jedes Jahr in Deutschland mehr als 1000 Menschen an Aids oder einem schweren Immundefekt, obwohl dies vermeidbar wäre. „Der Selbsttest trägt dazu bei, dass hoffentlich vielen das erspart bleibt“, so der Sprecher.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Abgabeautomat bleibt verboten

OLG arbeitet Hüffenhardt-Fälle ab»

Versandhandel

BVDVA-Umfrage: Verbraucher wollen Rx-Boni»

Pharmadienstleister

Generationswechsel bei Med-X-Press»
Politik

Apothekerkammer Westfalen-Lippe

Overwiening verteidigt absolute Mehrheit»

Tarifvertrag

SAV und Adexa starten Verhandlungen»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Spahn schreibt für den EuGH»
Internationales

Österreich

Mehr Fake-Medikamente als je zuvor»

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»
Pharmazie

Lieferengpässe

Erwinase: Nur noch als Einzelimport»

OTC-Medikamente

Schlafmittel: Experte warnt vor Rx-Switch»

HIV-Medikamente

Kein Festbetrag für Kinder-Viread»
Panorama

LABOR-Debatte

Hitzewelle: Eure Tipps gegen die hohen Temperaturen?»

#WIRKSTOFF.A

Großhändler im Streik – die Hintergründe»

Rekord bei Zulassungen

Biotech-Branche wächst»
Apothekenpraxis

Kritik an BGH-Urteil

Was ist so verwerflich an einer Tube Handcreme?»

Keine Klingel, kein Telefon

Notdienst: Apotheke bemerkt Kunden nicht»

Beratung rettet Leben

„Dann kann nur die Apotheke vor Ort helfen“»
PTA Live

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Noch schnell bewerben»

Hitzewelle

Fünf Tipps zum Coolbleiben»

Anja Alchemilla

Die Schwierigkeiten der Rückkehr in den PTA-Beruf»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsbeschwerden

Ernährungstipps bei zu weichem Stuhlgang»

Angepasstes Bakterium

Volkskrankheit: Helicobacter-Infektion»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»
Kinderwunsch & Stillzeit

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»